Hyaluronsäure und Sonne

Deutsch

Foren: 

Thema: 

Hi,

ich würde gerne wissen, wieso man nach einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure auf Sonnenbaden und Solarium ein paar Tage verzichten soll? Das Unterspritzen ist ja keine Operation nach der Wunden heilen müssen.
LG Dani

Hyaluronsäure und Sonne

Das Unterspritzen von Hyaluronsäure ist für den behandelten Bereich und umliegende Haut eine Stressfaktor, da der Filler erst in die Haut einwachsen muss. Nach knapp 2 Wochen ist der Vorgang dann weitestgehend abgeschlossen. Wenn Du den Bereich jetzt noch zusätzlichen Stressfaktoren aussetzt, dann kann es zu ungewollten Reaktionen der Haut kommen. Ausschlag, Herpes usw... Wie anfällig man dafür ist hängt vom Hauttyp u.a. ab, aber wer will das schon.
Liebe Grüße Ulala

Hyaluronsäure und Sonne

Kann man sich vorher testen lassen, ob man diese Allergien kriegen kann? Jetzt wo der Sommer da ist, würde ich ungern 2 Wochen auf viel Sonne und Solarium verzichten nur wegen der Unterspritzung. Andererseits würde ich es nächste Woche eigentlich gerne ausprobieren. Gibt's Praxen bei denen so ein Test vorher durchgeführt wird?
LG Lara

Hyaluronsäure und Sonne

Ich kenn keinen Test und ich glaube nicht dass jeder Promi seine Injektionen so plant, dass diese ausserhalb des Sommers liegen. Ausserdem müssen die auf Unterspritzung spezialisierten Ärzte auch im Sommer Geld verdienen :) Oder noch besser: Wie läuft das denn in den südlichen Ländern wie Spanien oder Brasilien - Da werden die Leute doch auch rund um die Uhr gespritzt und sehen toll aus. Ich glaub das da das Risiko minimal ist, aber mal schaun...

Hyaluronsäure und Sonne

Ich hab das mit einer Creme mit Hyaluronsäure-Anteil probiert. Dabei hatte ich nach einem Tag, wo ich viel draussen in der Sonne war, auf einmal überall rote Flecken im Gesicht. Also irgendwas muss schon dran sein, dass das leichter zu Ausschlag oder so führt.

Normalerweise hab ich nie Probleme mit Ausschlag oder ählichem. Hattet ihr die Probleme mit einer Creme auch schon?

Grüße Luisa

Hyaluronsäure ist ein hauteigener Feuchtigkeitsspeicher bzw spender.Sie kann das 1000 fache ihres eigengewichtes an wasser speichern. problem ist nur das die werbung suggeriert die inhaltsstoffe würden bis "tief" in die haut eindringen. das ist aber quatsch :D hyalurosäure ist ein makromolekül, sie schafft es grad mal unter die ersten ein bis zwei schichten der epidermis. also sie liegt quasi nur oben auf. diverse inhaltsstoffe sind in den unterschiedlichsten qualitäten erhältlich. dies heißt aber nicht das eine billige creme schlecht ist.

Hyaluronsäure und Sonne

Hallo zusammen,

ich habe mir heute vormittag die Lachfalten aufspritzen lassen. Dabei waren die Hautverfärbungen allerdings eher blau als rot. Nach ein paar Stunden waren die bläulichen Bereiche, die immer in der Nähe der Einstichstelle waren, dann verschwunden.

Also nicht gleich Panik kriegen :)
LG Luna

Hyaluronsäure und Sonne

Hi
ich habe eine Studie gelesen, die sagt, dass Hyaluronsäure unter Einwirkung von UV-Strahlung weniger gebildet wird. Da die körpereigene Hyaluronsäure ja für die Feuchtigkeit und bessere Versorgung der Haut verantwortlich ist, würde ich die Sonnenstunde an Deiner Stelle eh einschränken :)

LG Carolin

Hyaluronsäure und Sonne

Lieben Dank für Euer Feedback,

ich hab mich sicherheitshalber das erste Mal jetzt in der kalte Jahreszeit spritzen lasse und hatte überhaupt keine Probleme im Urlaub 3 Wochen danach. Nach der Erfahrung werde ich mich auch mal im Sommer trauen und halt die ersten paar Tage ein bisschen mehr aufpassen.

Und das Ganze obwohl ich früher Neurodermitis und eine empfindliche Haut mit vielen Sommersprossen habe. Es geht also auch wenn man ein Risiko Typ ist, solange man es danach ein bisschen langsam mit der Sonne angeht.

Ganz liebe Grüße plasti22