Markanten Kiefer operieren

Deutsch

Foren: 

Thema: 

Hi,
kann man sich in einer Schönheitsklinik auch den Kiefer operieren lassen? Mein Kiefer ist extrem schmal, so dass gerade mal die Zunge dazwischen passt. Ausserdem sind meine Wagenknochen ziemlich tief. Das passt überhaupt nicht zu meiner Kopfform und wirkt auch extrem unsportlich. Ich würde gerne den Kiefer so operieren lassen, dass der Kiefer kantig und die Wagenknochen hoch sind. Geht das?
Liebe Grüße Minna

Markanten Kiefer operieren

Hallo Minna,

ich würde mir so einen schweren Eingriff gut überlegen und maximal ein Implantat ausprobieren, denn den Kiefer aufschneiden zu lassen kann viele negative Folgen haben. Das Kinn Implantat mit dem Du Dein Kinn optisch verbreitern kannst, ist eine Prothese aus festen Silikonen. Kinn-Implantate kann man vorgefertigt in verschiedenen Formen und Strukturen für alle Kiefertypen erwerben. Es gibt bei entsprechenden Kliniken meist ein ganzes Set an Kinnprothesen. Das Aufbauen des Kinns mit einem Implantat ist für die Chirurgen eine einfache und schnelle Methode, um den Kiefer zu korrigieren.
Grüße Hermann

Markanten Kiefer operieren

Man muss sich nicht unbedingt operieren lassen oder sogar ein Implantat einsetzen lassen. Wenn Du eine echte Fehlstellung der Zähne haben würdest, dann hätte vermutlich ein Zahnarzt das schon festgestellt und Vorschläge für die Korrektur gemacht. Zum Beispiel den Kiefer von einem Kieferorthopäden langsam über viele Monate spreizen lassen. Das geht gut bis zum Alter von ca. 18, wenn die Kiefer noch nicht komplett verwachsen sind.
Als Erwachsene ist eine operative oder zumindest operativ kombinierte Lösung wahrscheinlicher. Zudem ist es mit der Verbreiterung des Kiefers dann nicht erledigt. Die Knochen können sich zurückbilden und manchmal muss man dann ein Leben lang Spangen tragen, um die Rückbildung zu verhindern.
Ich würde mir das überlegen ...
GLG Ewalyn

Breiten Kiefer operieren

Hi,
Ich habe mich Thema vor 2 Jahren intensiv auseinandergesetzt und dann leider feststellen müssen, dass so eine OP in der Klinik einfach zu extrem ist. Wenn ein Kiefer durch eine OP verbreitert wird, dann sind an den Stellen mit dem implantierten Kiefer keine Zähne vorhanden. Das bedeutet, dass im günstigsten Fall hier Zähne ergänzt werden müssen. Mit dem neuen Kiefer kann es auch erforderlich sein, dass viele bestehende Zähne bzw. die Zahnstellung korrigiert werden müssen.
Außerdem muss der Oberkiefer rausgenommen werden damit dieser neu geformt werden kann. Der Unterkiefer muss danach an den Oberkiefer angepasst werden und am Ende kann es dann auch noch notwendig sein, dass ein Kinnimplantat gesetzt werden muss.

So eine OP ist also extrem aufwendig. Die Heilungsphase nach der OP und nach dem Einsatz von Zahnimplantaten dauert mind. ein halbes Jahr, wenn alles gut läuft.

VG Nick

Breiten Kiefer operieren

Hi zusammen,

so eine extreme OP wie sie Nick beschreibt will ja sicher keiner, außer der Kiefer ist richtig schwer deformiert und behindert einen im täglichen Ablauf. Aus rein ästhetischen Gründen wird bestimmt kein Arzt in Deutschland so eine OP durchführen.
Als ich auch beim Plastischen Chirurgen deswegen war, hat er mir erklärt, dass er Implantate, die am Kiefer angebracht werden für sinnvoll hält. Ein bisschen breiter wirkt der Kiefer nach der Vorschau am Computer dann schon. Ich habe mich allerdings dann doch noch dagegen entschieden, weil die Kosten einfach zu hoch sind und ich 4 Implantate nicht im Gesicht haben wollte. Wer weiss wie lange die halten ...
GLG Levke

Markanten Kiefer operieren

Hi,
mir hat bei einem Vorgespräch zu einer Nasenkorrektur ein Plastischer Chirurg eine Korrektur des Kiefers vorgeschlagen. Der meinte, dass mein Kiefer etwas zu schmal ist und meine Zahnstellung zu eng. Das könnte er kurz nach der Nasenoperation angehen und das persönliche Profil wäre dann perfekt. Ich finde das ganz schön dreist, denn wenn ich nicht nach einer OP explizit gefragt habe, dann will ich in dem Bereich auch nicht verunsichert werden. Nachdem die Nasenkorrektur beim ersten Mal nicht besonders gut gelungen ist und er als Belegarzt noch weitere "Kollegen" am OP-Tag hinzugezogen hat, habe ich dann von dem Vorschlag Abstand genommen. Mich würde interessieren, ob Euch die Ärzte auch wegen ganz anderer OPs angeprochen haben, wie ihr reagiert habt und wie die Ergebnisse der OPs dann waren.
VG August