Ohrverkleinerung mit 17

Deutsch

Foren: 

Thema: 

Hallo,

ich bin 17 und würde gerne wissen, ob ich für eine Ohr-Operation die Zustimmung meiner Eltern brauche. Außerdem wüsste ich gern, ob man nach der Operation noch Narben oder Fäden an den Ohren sieht. Ich leide ziemlich darunter und bin mir sicher, dass ich nach einer Operation wieder mehr unterwegs sein will. Aktuell stresst mich das so, dass ich gar nicht mehr raus will.

Viele Grüße,
Flynn

Ohrverkleinerung mit 17

Hi Flynn,

die Eltern müssen jeden Eingriff ihrer minderjährigen Kinder abzeichnen und das ist so auch sinnvoll. Jeder Arzt ist zur Aufklärung verpflichtet, was aber nicht bedeutet, dass der Jugendliche sich der Reichweite seiner Entscheidungen klar ist. Schliesslich können Operationen ja auch scheitern oder Komplikationen auftreten.

OPs werden auch bei Jugendlichen durchgeführt, allerdings werden diese Eingriffe auf Notwendigkeit genau geprüft und die Eltern stark mit einbezogen.

eine Komplikation wären hypertrophe Narben, die mit Kortisoninjektionen behandelt werden können. Wenn Dir eine Störung Deiner Narbenbildung bekannt ist, muss je nach Schweregrad entschieden werden, ob eine Ohrenverkleinerung überhaupt durchgeführt werden soll.

Aufreißen der Wunde / Naht:
Bei der Ohrenverkleinerung musst Du sehr auf die Schonung der Naht achten, da die feinen Nähte leicht reißen. Diese gilt auch für die nicht sichtbaren Knorpelnähte. Wenn die Fäden reißen kann sich dass auch negativ auf das Ergebnis auswirken.

Es gibt noch mehr, aber ich denke das sollte als Info erstmal reichen.

Liebe Güße,
Evelyn