Bauchdeckenstraffung Kostenübernahme

Deutsch

Foren: 

Thema: 

Hi,
Heute kam der Brief von der DAK in dem mein Antrag für eine Kostenübernahme der Bauchstraffung abgelehnt wurde. Habt ihr Tipps wie der Antrag doch noch genehmigt werden kann?
Bin für jeden Rat dankbar...
Tinga

Bauchdeckenstraffung Kostenübernahme

Hey Tinga,
ich hatte das auch! Allerdings hat sich die Krankenkasse nach der ersten Ablehnung dann komplett quer gestellt und es ging nichts mehr. Die haben alle Angaben aus dem ersten Antrag dann gegen mich verwendet :( ... Du könntest es ja ausprobieren und die Krankenkasse wechseln. Danach dann wird dein Antrag neutral aufgenommen.
Ich wünsch Dir viel Glück!
Michi

Bauchdeckenstraffung Kostenübernahme

Kann ich nur unterstreichen! Ich hab auch den Fehler gemacht, die erste Stellungsnahme für die Krankenkasse nicht richtig zu formulieren. Dann hab ich noch ein knappes Jahr mit der Krankenkasse rumgestritten und schliesslich aufgegeben. Das ist mittlerweile 1,5 Jahre her. Mittlerweile denk ich wieder öfter an die OP und spare schon mal vor :( ...
Ganz viel Glück bei den Verhandlungen!
sunrise

Bauchdeckenstraffung Kostenübernahme

Hi Michi,
ja danke für deinen Tipp, daran hab ich gar nicht gedacht. Ich werde die Krankenkasse wechseln. Das aber nicht allein aus dem Grund ... Das ist nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Es ist sowieso traurig, wie viel man in die Krankenkasse einzahlt und wie wenig man davon an Leistung erhält. Aber mal schaun, ich werde zur DAK wechseln und in einem Jahr mal bei denen nachfragen, wenn alle anderen Therapien scheitern.

GLG Tinga

Krankenkasse wechseln

Hallo zusammen

Hat es was gebracht die Krankenkasse zu wechseln? Dann würde ich das auch machen. Soweit ich weis tauschen die Krankenkassen aber Daten aus. Wenn Die dann erfahren, dass Du bereits erfolglos versucht hast eine Leistung zu erhalten nimmt Dich die Krankenkasse vielleicht gar nicht.

Die Details zum Datenaustausch der Krankenkasse habe ich hier gefunden. Aber http://www.vdek.com/vertragspartner/arbeitgeber/datenaustausch.html Das ist mir aber zu kompliziert, daher wäre ich froh, wenn mir einer von Euch was dazu sagen könnte.

LG Patricia

Bauchdeckenstraffung Kostenübernahme

Hi,

ich finde das ganz schön schwierig gleich die Krankenkasse zu wechseln. Da hat man doch Wartefristen bis man Leistungen von Krankenkasse erhalten kann. Außerdem sind die Krankenkassen gerade die ersten Monate nach Abschluss besonders aufmerksam und außergewöhnliche Leistungen werden genau geprüft. Das klappt meiner Meinung dann nur mit Geduld und viel Talent in der Kommunikation mit der Krankenkasse.

Besser ist es sich vorher zu informieren. Wenn man schon ein paar erfolglose Therapien vor einer Behandlung durch hat und z.B. durch psychische Probleme Gefahr für Leib und Leben besteht, dann wird auch die Krankenkasse nachgeben, wenn ein Arzt das diagnostiziert.

Ich hoffe das hilft Euch...
LG Miauuu

Bauchdeckenstraffung Kostenübernahme

Hi,
Lest einfach mal die richtige Literatur. Hier ein Beispiel zur Brustrekonstruktion:
Das Sozialgesetzbuch V verpflichtet den Arzt nur zur medizinisch ausreichenden und zweckmäßigen Heilbehandlung. Die Pflicht der Krankenversicherung beschränkt sich nach dem Gesetz auf die Erstattung der notwendigen Maßnahmen zum Schutz, zur Erhaltung, zur Besserung und zur Wiederherstellung der Gesundheit und der Leistungsfähigkeit.

Nach § 12 Absatz l SGB V gehören nicht notwendige oder unwirtschaftliche Leistungen nicht dazu. Die Grenzen der "medizinischen Notwendigkeit" haben sich mit dem medizinischen Fortschritt allerdings verschoben. Beim Brustkrebs zum Beispiel ist der Wiederaufbau der Brust heute selbstverständlicher, integraler Bestandteil im Therapiekonzept des Mammakarzinoms, sofern die Brust nicht erhalten werden kann.

Medizinisch notwendig? Keinesfalls: Eine Brustrekonstruktion verlängert die Lebenserwartung um keinen Tag, hat keinen Einfluss auf die Prognose, sondern setzt die Patientin den Unwägbarkeiten weiterer Eingriffe aus.

Viele Grüße
Tamara

Bauchdeckenstraffung Kostenübernahme

Hallo,

ich verstehe, dass die Krankenkassen keine unnötigen OPs oder Eingriffe finanzieren. Aber ich kenne auch eine Ausnahme, in denen einen Operation, auch wenn Sie pyhsisch medizinisch nicht notwendig ist, dennoch von der gesetzlichen Krankenkasse gezahlt wird. Wenn man als in einem Umfeld lebt, z.B. beruflich als Schauspieler und der Druck zu besserem Aussehen hoch ist, kann das auch psychisch schwer belasten.

Die Belastung kann so hoch sein, dass manchmal eine unmittelbare Gefahr für die Person besteht. Z.B. wenn der Schauspieler an keinen Castings mehr teilnimmt, sich immer mehr zurückzieht und isoliert. Dann kann so ein Fall von einem Psychologen auch als medizinisch notwendig festgestellt werden. In dem Fall würde dann die Krankenkasse die OP übernehmen.

Liebe Grüße
Seri

Bauchdeckenstraffung Kostenübernahme

Hallo,
in unserer Praxis gab es noch keinen Fall der Kostenübernahme durch die Krankenkasse, aber die Übernahme ist durchaus möglich, wenn es vom behandelnden Arzt als medizinisch notwendig eingestuft wurde. Die Krankenkasse muss ohne Zusatzvereinbarungen nur die notwendigen Maßnahmen zum Schutz und der Wiederherstellung der Gesundheit leisten. Allerdings haben die Ärzte einen gewissen Spielraum in der Beurteilung der Notwendigkeit von Operationen aus der ästhetischen Chirurgie. Psychische und hygienische Gründe wie grosse Hautfalten, die Hautkrankheiten verursachen können von Krankenkassen erstattet werden.
Grüße William