Aktuelle Themen

Oberarm Straffung

Thema: 

Eine Oberarmstraffung oder Dermolipektomie wird in den meisten Fällen bei Frauen vorgenommen. Der dazu nötige Schnitt wird von der Achselhöhle bis zum Ellenbogen durchgeführt.

Am Oberarm verbleiben innen längere Narben. Dieses Problem kann meist ohne sehr großen Aufwand mit der oben beschriebenen Operationsmethode durchgeführt werden. Oftmals ist im Alter viel überschüssige Haut an der Innenseite des Oberarmes vorhanden, die mit diesem Schnitt entfernt wird. Anschließend werden die Hautränder wieder zusammengenäht und verbunden.

Das Ergebnis ist meist sehr gut und hält viele Jahre.

Preis - Kosten in Euro: 

4500 - 6500

Fazit: 

OperationsartVollnarkose
Operationsdauerca. 1 - 2 Stunden
Krankenhausaufenthaltca. 1 - 3 Tage, seltener wird dieser Eingriff ambulant durchgeführt
Arbeitsfähigkeitnach ca. 3 Wochen. Beschwerden bestehen doppelt so lang
RisikenInfektionen, Nachblutungen, evtl. Lymphstau
Haltbarkeitnicht dauerhaft (meist 6 - höchstens 10 Jahre), weil die Haut auch hier dem Alterungsprozess unterworfen ist

Ratgeber: 

nach der Operation:

  • für mehrere Wochen kein Sport
  • keine Sauna
  • keine körperlichen Anstrengungen
  • fester Armverband für einige Wochen

Google Anzeige

Kommentare

Freitag, Juli 28, 2017 - 17:51
Ricardo28

Meine Hände waren schon mit Ende 30 total runzelig durch meine Arbeit hinter der Bar und als Aushilfe in der Küche. Ich hab es zuerst mit einem Tipp von einer Bekannten und einer Creme versucht, die einerseits von Flüssigkeiten schützt, aber andererseits auch aktmungsaktiv war und die Haut feucht gehalten hat. Die Creme gabs als Tube rezeptfrei und hat für die Arbeit an der Bar ganz gut gewirkt. Bei den Küchenarbeiten braucht es aber Arbeitshandschuhe und das ging bei mir gar nicht, also hab ich danach die Filler ausprobiert. Für mich ist das erstmal so eine ganz gute Lösung, ausser jemand hier hat noch eine bessere Idee?
Grüße Ric

Anzahl an Kommentaren: 8
Sonntag, November 17, 2019 - 22:31
Yladrim29

Danke für den Tipp! Ich habe mir jetzt auch den Test angesehen und es ist interessant, wie eine ganze Industrie mit so vielen Produkten auf dem Markt Milliarden umsetzt, die im Grunde keine langfristige Verbesserungen bringen, sondern nur über den Tag das Hautbild verbessern. Nach meiner bisherigen Recherche macht dann entweder Lasern oder ein hartes chemisches Peeling Sinn um ein langfristig gutes Ergebnis zu haben. Peeling ist billiger, aber auch schmerzhafter und braucht deutlich länger in der Heilung. Lasern ist insgesamt deutlich besser, aber kostet leider schnell einige hundert Euro.
Ich würde mich freuen, wenn sich jemand melden könnte, der mit beidem Erfahrung hat.
Grüsse Yladrim

Anzahl an Kommentaren: 7
Dienstag, Januar 17, 2017 - 21:03
Ceyda-Hermann

Hi Enni,
eine komplett dauerhafte Lösung gibt es nicht, aber Du kannst dem Alter entsprechend immer etwas dagegen tun. Um die Hände ab 40 monatelang jünger aussehen zu lassen kannst Du Dir Hyaluron unterspritzen lassen. Das macht aber nur Sinn, wenn die Hautfalten aus einem natürlichen Alterungsprozess entstanden sind und nicht durch starkes Abnehmen.
Nach der Behandlung kannst Du den Verjüngungsprozess noch mit Cremes unterstützen.
Grüße Ceyda

Anzahl an Kommentaren: 8
Sonntag, September 3, 2017 - 22:56
Naemi1982

Hi Ofi,
Mit über 40 verändert sich schon langsam die Struktur der Haut. In deinem Bindegewebe werden immer weniger der Proteine Kollagen und Elastin produziert und damit die Haut weniger straff und glatt. Das Gewebe unter der Haut ab 40 dünnt aus und Du produzierst immer weniger Hyaluronsäure, um Feuchtigkeit zu halten.

Wenn Du die Hände stark beanspruchst beschleunigt sich in dem Alter der Prozess. Am besten dann die Hände einfach vor schädlichen Einflüssen schützen. Zum Ausgleich kannst mit Feuchtigkeitcremes etwas optisch ausgleichen. Hyaluron Spritzen oder irgendwelche anderen Unterspritzungen brauchst du in deinem Alter meiner Meinung nach nicht.

Liebe Grüße Naemi

Anzahl an Kommentaren: 7
Montag, Januar 22, 2018 - 21:21
Arik-45

Hallo,
ich habe seit 3 Monaten besonders zwischen Daumen und Zeigefinger besonders viele Falten. Das sieht aus, als ob an der Stelle die Haut stärker gealtert ist, als sonst am ganzen Körper. Anfangs dachte ich, das ist nur zeitweise irgendeine Reaktion der Haut, aber die Falten sind nach 3 Monaten immer noch so stark sichtbar wie am Anfang. Für 42 sind die Falten an den Händen da viel zu tief und ich kenne auch niemand in meinem Alter mit einer ähnlichen Entwicklung.
Ich würde mich freuen, wenn jemand dazu eine Empfehlung zur Behandlung parat hat.
Viele Grüße Arik

Anzahl an Kommentaren: 7