Aktuelle Themen

Besenreiser - Verödung

Thema: 

Eine Behandlungsmethode zur Reduzierung der Besenreiser ist die Verödung (Sklerotherapie). Hierzu wird ein Mittel in die betreffenden Adern eingespritzt, durch die daraufhin entstehende Entzündung im Gewebe verkleben die Venen, so dass kein Blut mehr durchfließen kann.
 
Die abgelösten Gewebeteilchen werden durch die Lymphbahnen wieder ausgeschieden. In der Zeit einer Schwangerschaft sollte dieser Eingriff nicht vorgenommen werden. 

Preis - Kosten in Euro: 

70

Fazit: 

Operationsartmeist ambulant, es können aber mehrere Sitzungen nötig sein
Operationsdauerje nach Menge mindestens 0,5 - 1 Stunde
Arbeitsfähigkeitnach 2 - 3 Tagen
Risiken
  • es können wieder neue Besenreiser an anderer Stelle entstehen
  • wenn der Arzt die kleinen Adern nicht genau trifft, können braune Stellen entstehen

Ratgeber: 

vor der Operation:

  • für mehrere Wochen keinerlei Sonnenbestrahlung

 
nach der Operation:

  • Unbedingtes Tragen von elastischen Binden für mindestens 1 Woche
  • auch nach dem Veröden keinerlei Sonnenbestrahlungen irgendwelcher Art für mehrere Wochen
  • keinerlei Hitze (z.B. Sauna) für mehrere Wochen

 
Rat für die Zukunft:

  • häufiges kaltes Duschen an den Beinen
  • Hochlagern der Beine
  • häufiges Bewegen der Beine (Sport: Schwimmen, Laufen, Joggen etc.)

Google Anzeige

Kommentare

Mittwoch, November 6, 2013 - 21:04
c.drehmann
Hi Gabi, bloss nicht einfach mal ne Wassertablette nehmen, ich bin Pfleger und weiss, wovon ich rede. Du kannst Herzrhythmusstörungen bekommen, wenn die Wassertabletten nicht notwendig sind, vom Kaliumspiegel ganz zu schweigen. Wenn Du geschwollene Knie hast, dann würd ich das eher mal untersuchen lassen und mir den Rat des Arzt einholen. VG, Chris
Anzahl an Kommentaren: 1
Dienstag, April 4, 2017 - 22:22
Tyler-19

Hallo Felicitas,
Wiederherstellungschirurgie ist zwar eine Wurzel der Plastischen Chirurgie, aber ich kenne in unserem Umfeld niemanden der X-Beine an Erwachsenen korrigiert hat. Normalerweise werden Fehlstellungen bereits in der Wachstumsphase bis zum 16ten Lebensjahr von Orthopäden bzw. Chirurgen behandelt. Wenn die X-Beine nicht in der Kindheit sondern nach einem Unfall entstanden sind, dann kann das am besten in darauf spezialisierten Kliniken für Knie- und Beinchirurgie operiert werden. Wenn der Arzt die OP als notwendig diagnostiziert, dann übernimmt die Kosten auch die Krankenkasse.

Viele Grüße Tyler

Anzahl an Kommentaren: 3
Freitag, Januar 30, 2015 - 13:02
LottiBH

Das kannst Du aber auch viel einfacher haben. Im Winter kannst Du alle paar Tage einfach mal ein Desinfektionsspray in die Schuhe spühen, dann sterben alle Bakterien, die den Geruch verursachen. Ausserdem generell atmungsaktive Materialen verwenden. Sowohl bei den Schuhen also auch bei den Socken. Also möglichst wenig Synthetik bzw. Plastik, sondern Baumwolle. Das funktioniert gut und Du musst nicht gleich zum Arzt rennen.

Liebe Grüße Lotti

Anzahl an Kommentaren: 4
Freitag, September 25, 2015 - 13:34
WhitePerl

Mit über 30 wird sich bei so einer schnellen und starken Diät (oder war es was anderes?) die Haut ganz sicher nicht mehr komplett zurückbilden. Eine Chance auf ein Zurückbilden der Haut hat Du maximal in der Wachstumsphase, also bis ca. zur Volljährigkeit.

Und Cremes kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen, bringen bei einer Hautrückbildung in dem Bereich eh nichts mehr. Einzig sinnvoll war bei mir die Narbencreme.

Mach einen Termin bei mind. 2 Chirurgen mit Erfahrungen in dem Bereich, dann hast Du wieder eine straffe Haut, allerdings mit sichtbaren Narben an den Beinen.

Mir war es das allerdings Wert. Denn mit zunehmenden Alter wird es ja nicht besser :)

Alles Gute

Anzahl an Kommentaren: 8
Mittwoch, Oktober 16, 2019 - 08:15
Maila-59

Hallo,
ich hatte meine Hautstraffungen über den ganzen Körper verteilt und es hat 2,5 Jahre gedauert bis die letzte Straffung vorbei war. Man muss an allen Schnittlinien Narbencreme über Monate täglich auftragen, damit die Rötungen abklingen und das Gewebe an den Stellen weicher wird. Auch jetzt nachdem die letzte Straffung über 2 Jahre her ist sieht man die Schnitte immer noch relativ deutlich. Trotzdem finde ich es deutlich besser als die vielen Hautfalten nach meiner Magen OP. Aktuell überlege ich noch die Narben mit Tattoos oder Permanent Makeup zu verstecken.
GLG Maila

Anzahl an Kommentaren: 8