Aktuelle Themen

Dauerhaft schlanke Waden

Thema: 

Vorwiegend leiden Männer unter einer zu dicken Wade, meist durch zu viel körperliches Training hervorgerufen.  Sind die Waden optisch sehr unterschiedlich zueinander, kann die plastische Chirurgie helfen, da es sich meist um Muskelgewebe handelt.

Grundsätzlich wird von einer Operation abgeraten, da durch die Entfernung eines Muskels eine Gehbehinderung möglich sein könnte, auch wenn nur ein Teil eines Muskels dem ästhetischen Effekt geopfert werden soll.
 
Ist der Plastische Chirurg einverstanden und wird die Operation durchgeführt, kann der Erfolg meist anhaltend sein: Eine Wadenverkleinerung kann um ca. 5 cm (bis höchstens 8 cm) durchgeführt werden.

Preis - Kosten in Euro: 

3500 - 6000

Fazit: 

Operationsartmeist Vollnarkose
4 Schnitte ca. 6 cm lang (Achillessehne,Kniekehle) um den Muskel zu durchtrennen und dann heraus-ziehen zu können. Nur 2 Schnitte in der Kniekehle, um den Muskel verdünnen zu können.
Krankenhausaufenthalt1 - 2 Tage
Arbeitsfähigkeitnach ca. 3 Wochen. Beschwerden bestehen doppelt so lang.
Risikenje nach Alter kann später eine zusätzliche Hautstraffung nötig sein. Bewegungs-einschränkung des Fußes möglich
Erfolgsbeurteilungnach frühestens 3 Monaten

Ratgeber: 

Nach der Operation:

  • sofortige leichte Bewegung der Beine bereits im Krankenhaus
  • Kompressionsverbände
  • ca. 3 Monate keinerlei Sport oder sonstige, schwere körperliche Arbeit

Google Anzeige

Kommentare

Donnerstag, November 24, 2016 - 22:38
Tom28

Hi,

meine Frau und ich hatten die gleichen Probleme. Die Fussgelenke waren so dick, dass es echt schwierig mit Schuhen wurde und ich dann irgendwann die Hoffnung verloren hatte, dass es von alleine wieder verschwindet. Da wir aber extrem selten beim Arzt sind und uns mit Mitte dreissig von einem Arzt auch keine unnötigen Medikamente verschreiben lassen wollen, haben wir es diesen Sommer mit einfachen Hausmitteln versucht. Und es gut funktioniert!

Wir haben im Sommer täglich 2 x 30 Minuten Spaziergänge mit kurzen Joggingeinlagen früh und abends durchgezogen und dann Abends die Fussgelenke mit kaltem und warem Wasser ein paar mal abgeduscht. Das hat nach einer Woche schon so gut geholfen, dass wir es den ganzen Sommer über praktiziert haben. Und jetzt sind die Fussgelenke wieder in einem normalen Niveau. Ich hoffe das hilft einigen ...

Grüße Tom

Anzahl an Kommentaren: 3
Donnerstag, März 17, 2016 - 22:03
Serenus-34

ich bin 26 und hab nach dem Einsetzen eines Magenballon stark abgenommen. Ich hatte mein Leben lang schon immer mit meinem Gewicht Probleme, aber seit der Therapie und der OP ist es endlich vorbei! Ich kann das nur weiterempfehlen. Ein Magenballon ist nur ein kleiner Eingriff bei mir gewesen und mit meiner tollen Therapeutin halte ich mein neues Gewicht schon seit über einem Jahr.

Nur meine Falten an den Oberschenkeln habe ich noch nicht operieren lassen. Ich hatte bis jetzt immer noch die Hoffnung, dass die Haut sich wieder anpasst - So alt bin ich ja noch nicht! Ich würde mich freuen, wenn jemand in meinem Alter von seinen Erfahrungen dazu schreiben könnte.

Vielen Dank Seri

Anzahl an Kommentaren: 8
Montag, Mai 8, 2017 - 22:40
Bakhalas-29

Grosse Hautüberschüsse an den Beinen, die operativ entfernt werden, sind auch bei erfahrenen Chirurgen schwer zu verstecken. Wenn der Chirurg nicht nur die Haut nach oben hin straffen muss, sondern auch einen Schnitt den Oberschenkel entlang nach unten durchführen muss, dann bleiben sichtbare Narben z.B. an den Innenseiten der Oberschenkel.

Bei mittleren Hautüberschüssen wird der Hautbereich an der Oberschenkel-Innenseite vom Muskel gelöst und nach oben hin gestrafft. Danach muss der Chirurg die Hautpartie nach Augenmass kürzen und die untere Hautschicht mit der Knochenhaut vernähen. Die obere Hautschicht wird dann passend darüber in der Bikinizone bis zur Pofalte vernäht. Diese Narben können in der Regel ganz gut versteckt werden.

GLG Bakhalas

Anzahl an Kommentaren: 8
Dienstag, Februar 7, 2017 - 21:46
Jamie1982

Servus zusammen,

ja es ist möglich auch mit starkem Gewichtsverlust ohne OP auszukommen. Ich hatte einen BMI von 36 und Falten an den Beinen, bis ich angefangen habe Sport zu treiben und meine Ernährung umzustellen. Am Anfang der Umstellung hatte ich auch grosse Bedenken, aber die haben sich in Luft aufgelöst. Ein guter Zeitpunkt zum Beginn der Therapie war für mich der Herbst. So hatte ich genug Zeit zum Trainieren und zum Trinken...
Aber ganz wichtig ist es, dass Du Dir die Zeit zum kontrollierten Abnehmen nimmst. Wenn ich meine eigene Umstellung in nur 3 Monaten statt in 15 Monaten komplett durchgezogen hätte, dann wäre meine Haut sicher weniger straff als jetzt.

Also immer schön langsam abnehmen :)

Grüße Jamie

Anzahl an Kommentaren: 8
Dienstag, März 17, 2015 - 18:07
Paulina86

Hi Lotti,

vielleicht kriegst Du die OP sogar gegen die Kasse durch, wenn Du z.B. ganz oft Pilzinfektionen oder Warzen an den Füssen hast. Der Fuss hat an der Sohle Tausende von Schweissdrüßen und da auch die Hornhaut ständig mit dem Schweiss feucht gehalten wird, ist bei einer krankhaften Schweissbildung auch das Risiko für Hautkrankheiten deutlich grösser.

Ich würde an Deiner Stelle erstmal Deine Krankenkasse fragen.
LG Pauli

Anzahl an Kommentaren: 4