Google Anzeige

Kommentare

Donnerstag, Oktober 24, 2013 - 13:01
Biene

Hi puschel,

das hängt von der durchgeführten Operation ab. In der Regel ist es aber so, dass das Implantat so eingesetzt wird, dass weder Milchgänge noch Nerven verletzt werden. Das bedeutet der plastische Chirurg hat bei Deiner Anpassung der Brustwarzen und dem Setzen des Implantats sicher auf die Erhaltung der Stillfähigkeit geachtet, wenn Du zum Operationszeitpunkt noch nicht die 50 überschritten hast bzw. es möglich ist, dass Du wieder schwanger wirst. Kontrollieren kannst Du das auch, in dem Du den Schnitt zum Einführen des Implantat suchst. Dieser sollte dann seitlich nahe der Achsel oder am unteren Ende der Brust liegen.

Nachteilig ist allerdings, dass die OP-Narben beim Stillen stören können und auch das Ansetzten zum Stillen ein bisschen mehr Übung brauchen als bei einer natürlichen Brust.

Gesundheitliche Bedenken, dass Inhalte aus dem Implantat auf das Kind übergehen könnten gibt es bei intakten Implantaten von zertifizierten Herstellern nicht und das erhöhte Brustvolumen inkl dem Implantat wird sich nach dem Abstillen analog zu einer natürlichen Brust innerhalb von zwei bis drei Jahren zurückbilden.

Grüße,
Biene

Anzahl an Kommentaren: 2
Dienstag, Juli 23, 2019 - 22:49
Gloria-Schroeder39

Hi,

Die Brustvergrößerungen mit Implantaten, die über dem Brustmuskel liegen, bieten die Möglichkeit wesentlich grössere Implantate einsetzen zu lassen. Frauen wie ich, die ein schwaches Bindegewebe haben, aber sonst genügend Gewebe an der Brust vorhanden ist können mit der OP über dem Brustmuskel ein schöneres Ergebnis haben finde ich. Aber auch wenn ihr Extremsport oder Sport mit starker Beanspruchung der Brustmuskeln betreibt, ist die OP über dem Brustmuskel auf jeden Fall besser bzw. unkomplizierter.

Da ich viel Gewebe an der Brust bereits vor der OP hatte, kann man die Verformungen des Implantats auch über der Brust kaum sehen.

GLG Gloria

Anzahl an Kommentaren: 14
Sonntag, Oktober 8, 2017 - 22:13
Faunatia56

Hi Laurin,

Während der Schwangerschaft sorgt ein hoher Östrogenspiegel für das Wachstum der Brüste. Diese Hormonausschüttung in Form der Pille oder als Spritze kann zu einem Brustwachstum auch ausserhalb der Schwangerschaft führen. Allerdings gibt es dabei erhebliche Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme, Bluthochdruck, erhöhtes Tumor-Risiko usw...

Sobald man die Hormonbehandlung bei Erwachsenen absetzt schrumpft die Brust wieder auf die Größe wie vor der Behandlung. Dabei reduziert sich vor allem das Brustgewebe. Die überschüssige Haut und der grössere Burstwarzenhof schrumpfen jedoch nicht einfach mit. Je nach Alter bildet sich die Haut auch ohne grössere Falten und Dehnungsstreifen zurück.
LG Fauna

Anzahl an Kommentaren: 5
Donnerstag, Mai 25, 2017 - 22:25
Adelina1976

solange Du Dir Dein Ideal selbst vorgibst, ist alles ok. Wenn Dir Dein Freund das einredet, dann würde ich mir einen anderen Freund suchen und auf die Brust Op verzichten. Ich bin 24 und hatte in Deinem Alter auch unsymmetrische Brüste, aber das hat sich in den nächsten 2 Jahren wieder normalisiert. Ich weiss nicht, ob der Sport oder das normale Wachstum dafür gesorgt hat. Jedenfalls kann ich Dir garantieren, dass das Wachstum vor allem mit 16 bis 17 einiges ändern wird. Schlimmstenfalls müsstest Du dann nochmal nachoperieren.
GLG Adelina

Anzahl an Kommentaren: 7
Freitag, Februar 19, 2016 - 15:07
Miriam-Möller

Hallo,

ich überlege mir schon seit längerem die Amputation auf beiden Seiten. Ich bin 38 und immer wieder hat meine Ärztin mir kleine Punkte im Brustgewebe zur Beobachtung gezeigt. Der Stress durch die potentielle Gefahr und die ständigen Nachuntersuchungen wird mir langsam zu viel. Ich will das Thema endlich abschliessen. Ich denke mal, es geht allen ähnlich.
Eine Sache ist mir allerdings noch nicht so ganz klar. Wenn ich schon so viel Geld ausgebe, dann wüsste ich gerne wie hoch die Chance ist, dass die Brüste symmetrisch und natürlich aussehen. In der Hinsicht traue ich ja keinem Arzt. Vor allem auch die Brustwarzen. Kann mir da jemand von Euch mit Erfahrung weiterhelfen?

LG Miriam

Anzahl an Kommentaren: 12

Kosten und Preise zur Plastischen Chirurgie

Die Kosten für ästhetische Eingriffe werden in der Regel nicht von Krankenkassen getragen. Aktuelle Preise finden Sie unter dem Punkt Preise.

Nicht gefunden was Sie suchen? Kommentieren Sie Ihre Vorstellungen und wir kümmern uns darum.

Fragen und Antworten der Community

Hi, ich bin 31 und die Geheimratsecken werden allmählich zu groß und auch am Hinterkopf lichtet es sich langsam. Nach meinen bisherigen Recherchen habe ich einen anlagebedingten Haarausfall und…
Hallo, ich habe mir im Alter von 34 vor 7 Jahren 350er Brustimplantate einsetzen lassen und würde jetzt gerne die Implantate herausnehmen lassen und natürlich modellieren lassen. Hat jemand…

Weiterführende Artikel zum Thema