Aktuelle Themen

Augen lasern

Thema: 

Jährlich lassen sich in Deutschland über 100.000 Personen die Augen lasern. Bei den angewendeten Verfahren handelt es sich meist um eine (Femto-)Lasik.  Dioptrien bis zu einer Kurzsichtigkeit von -11 dpt und einer Weitsichtigkeit von +4 dpt können per Lasik behandelt werden. Komplikationen treten selten auf. Weniger als 3% der Patienten haben Probleme nach der Augen OP. Das Lasern der Augen hat sich mittlerweile etabliert und ist eine echte Alternative zu Brille und Kontaktlinsen.

Dioptrien bei Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung

Nicht jeder ist für eine Lasik geeignet. Entscheidend dafür sind 2 Voruntersuchungen, die im Abstand von mind. 2 Wochen durchgeführt werden sollten und allgemeine Voraussetzungen für die Augen OP.

Augen lasern Voraussetzungen

  • Kurzsichtigkeit bis ca. -11.0 dpt
  • Weitsichtigkeit bis ca. +4.0 dpt
  • Hornhautverkrümmung bis 5.0 dpt
  • ausreichende Hornhautdicke (500 Mikometer)
  • stabile Dioptrien für mind. 1 Jahr
  • Alter: über 18
  • Kontaktlinsen-/Brillenunverträglichkeit
  • Allergien gegen Kontaktlinsenmittel
  • geeignete Pupillengröße (Nicht zu groß)
  • Nicht Schwanger
  • Außerhalb der Stillzeit
  • Keine Augenkrankheiten (Grüner Star, Grauer Star …)

Voruntersuchung zur Lasik

Messung der SehschärfeEinen kostenlosen Selbsttest kann man auf der Webseite von Fielmann durchführen.
NetzhautUntersuchung der Blutgefäße und Sehnerven mit einer Netzhautspiegelung
HornhautdickeErmittlung der Hornhautdicke mit einem Laser
Hornhautanalyse und Analyse der Hornhautverkrümmung (Astigmatismus)Dabei wird die Hornhaut mit allen Krümmungswerten erfasst. Hornhauterkankungen, Verletzungen und Narben können so für die OP festgehalten werden.
AugendruckMessung des Augeninnendrucks
AugapfelMessung der Länge des Augapfel
PupillenMit einem Pupillometer wird die Pupille in Abhängigkeit der Lichtverhältnisse gemessen

Lasern der Augen

Im Warteraum erhält man Tropfen zur Betäubung des Auge. Nach ca. 15 Minuten wird man in den OP-Saal mit dem Laser geführt. Der Bereich um das Auge wird steril abgedeckt und eine Spannfeder für die Lider eingesetzt, die verhindert, dass man blinzelt.

Femto Lasik

Danach setzt der Arzt einen Ring mit einem Glas mittig über der Pupille auf. Mit dem Femtosekundenlaser wird ein dünner Flap von ca. 1cm Durchmesser und  0,1 mm Dicke (min. 0,01mm) in die Hornhaut geschnitten. Tausende von aneinandergereihten Lichtimpulsen lassen den schmalen Schnitt entstehen. Der Flap bleibt an einer Stelle mit der Hornhaut verbunden, so dass man diesen nach dem Schnitt umklappen kann.

Standard Lasik

Es wird ein Mikrokeratom auf das Auge gesetzt und ein beweglicher Schneidekopf schneidet den Flap. Durch den Schnitt steigt der Augendruck stark an und drückt auf den Sehnerv. Dadurch sieht man für ca 30 Sekunden alles dunkel und verschwommen .

Dioptrien korrigieren

Der Flap wird zurückgeklappt und setzt das Innere der Hornhaut frei. Je nach Dioptrienzahl, Kurzsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung trägt der Laser nun das Gewebe schmerzfrei nach einem festen Programm ab. Dabei wird kontinuierlich die verbleibende Hornhautdicke gemessen. Der Vorgang dauert nur einige Sekunden und man sieht in der Zeit unscharf.

Danach wird die behandelte Fläche gespült und der Flap unter weiterem Spülen zurückgeklappt. Das gründliche Spülen entfernt Fremdkörper, die sich sonst zwischen dem Hornhautdeckel und der Wunde darunter einschließen würden. Mit einem Mini-Schwämmchen wird die behandelte Stelle mehrfach glatt gestrichen und gereinigt. Damit ist die OP abgeschlossen und der Lidsperrer kann entfernt werden. Danach hat man für ca. 3 Stunden ein Fremdkörpergefühl im Auge und erhält Medikamente gegen Schmerzen und zur Vermeidung von Infektionen.

Augen lasern Preis

Pro Auge muss man bei einer Standard Lasik mit 750 bis 2000 Euro rechnen. Eine FEMTO-Lasik kostet zwischen 1250 und 2250 Euro. Für beide Augen entsprechend doppelt so viel.

Preis - Kosten in Euro: 

1500 - 5500

Fazit: 

OperationartLokalanästhesie
Operationsdauer20 - 30 Minuten für beide Augen
Risiken
  • Infektionen
  • Fremdkörpergefühl
  • Lichtempfindlichkeit
  • Blendeffekte
  • Beeinträchtigung des Sehvermögens
  • Doppelbilder
ErfolgNach 2 Wochen beurteilbar Direkt erfolgreich bei über 90% der OPs. Mit Nachkorrektur bei 99% der Patienten.
HaltbarkeitDauerhaft, aber abhängig vom Alterungsprozess

Ratgeber: 

Vor der OP

  • Harte Kontaktlinsen 6 Wochen vor dem Eingriff nicht mehr tragen. Kann 2 Wochen vor OP-Termin auf weiche Kontaktlinsen wechseln.
  • Weiche Kontaktlinsen 2 Wochen vor dem Eingriff nicht mehr tragen
  • Zwei Voruntersuchungen zur Ermittlung der Parameter für die OP
  • Als OP Termin sind die Monate mit kurzer Sonnenscheindauer besser geeignet
  • Ein normaler Augenarzt kann vorab eine Eignung zur Lasik untersuchen.

 

Nach der OP

  • Kein Augenreiben die ersten Tage
  • Duschen bzw. Wasser ans Auge für 1-3 Tage vermeiden
  • Kein Schminken für mind. 1 Woche
  • Kein Sport für 1-2 Wochen
  • Extremsport für mind. 1 Monat
  • Tragen eine Schlaf-Schutzbrille für mind. 1 Woche, vor allem Bauchschläfer
  • Tragen einer Sonnenbrille für mehrere Tage

Verwandte Themen: 

Google Anzeige

Kommentare

Donnerstag, November 24, 2016 - 18:06
Gwendoleina41

Hallo Ariana,

ich hatte schwere Aknenarben und hab mich für Lasern entschieden. Nach ewig langer Rumprobiererei mit Cremes und Peelings half mir das Lasern am besten. Allerdings bist Du da gleich mit hohen Kosten dabei und kannst Dir gleich mal mind. 2 Wochen Urlaub nehmen.

Ich musste mich in 3 Sitzungen lasern lassen. Nach dem Lasern sieht man aus, wie nach einer Verbrennung. Die Haut ist ein paar Tage verkrustet und knapp 2 Wochen dauert es bis alles abgeschwollen und grob geheilt. Auch danach muss man sich Schmincken, da die Haut noch leicht rötlich ist.

Die Aknenarben waren dann nicht komplett weg, aber schon sehr viel besser. Für einfache Pickel ist das aber meiner Meinung ganz ung gar nicht geeignet. Das schiesst Du ja mit Kanonen auf Spatzen und das für viel Geld ...

LG Gwen

Anzahl an Kommentaren: 12
Sonntag, Dezember 8, 2019 - 21:52
Dilara-1988

Hi,
meine Mutter hat sich mit 67 die Augenlieder bei einer Augenärztin operieren lassen. Dabei hat die Ärztin in einer ambulanten Operation die nur die oberen Augenlider auf beiden Seiten behandelt. Die Lider haben davor ziemlich auf die Augen gedrückt und schon mehrere Hautfalten gebildet. Die Ärztin hat in einer zweistündigen Operation die Hautfalten mit einem versteckten Schnitt so weit zurück gekürzt, dass es schon nach zwei Wochen ziemlich gut ausgesehen hat und die Lider nicht mehr auf die Augen gedrückt haben. Schwellungen und Verfärbungen der Augen hatte sie nur in den ersten 10 Tagen nach der OP.
GLG Dilara

Anzahl an Kommentaren: 8
Sonntag, März 19, 2017 - 15:31
Lejla-1986

In unserem Bekanntenkreis ist ein fähiger HNO Arzt, der ästhetische Eingriffe auch macht und Ich lies mich bei ihm privat behandeln. Er hat mir meinen Nasensteg ganz einfach ein Stück nach oben versetzt. Knorpel oder Knochen musste er überhaupt nicht anpassen. Dadurch war das Ganze ziemlich unkompliziert und die Behandlung hat unter lokaler Betäubung nur wenige Minuten gedauert.

Außer einer kaum sichtbaren Narbe unterhalb der Nase ist nach 14 Monaten nichts mehr zu sehen und ich musste auch keine Auszeit nehmen, damit die Narbe verheilt. Das Ganze war extrem unkompliziert. Für mich macht der kleine Schnitt jedoch einen riesigen Unterschied.

GLG Lejla

Anzahl an Kommentaren: 6
Sonntag, Juni 30, 2019 - 22:58
Maila-59

Hallo,
ich hatte seit meiner Jugend zu grosse Ohren. Als Kind waren die Ohren normal gross. Mit 30 hatte ich vor einem Jahr meine Ohrverkleinerung, die mir deutlich zu gering ausgefallen ist. Die Narbe war kaum zu sehen, da der Chirurg mit einem Faden den geschnittenen Ohrknorpel zusammengenäht hat. Der Faden hat sich bis heute nicht aufgelöst und ist immer noch zu spüren.

Ich möchte mich nochmal operieren lassen, aber diesmal einen anderen Arzt aussuchen, der das Ohr stärker verkleinert. Wenn jemand einen Tipp für einen Arzt in der Nähe von Stuttgart hat, wäre ich dankbar. Mit Empfehlungen der Ärztebewertungsportale hatte ich schlechte Erfahrungen.

Maila

Anzahl an Kommentaren: 15
Mittwoch, Juni 21, 2017 - 13:01
Jamie_23

Hi,
das Mini-Lifting, wobei Mini sich auf minimal invasiv, also schonender Eingriff mit schneller Heilung bezieht, kann nicht erfolgreich bei einem vorangegangenen Facelifting durchgeführt werden. Das Ergebnis würde dann eher unnatürlich wirken.

Ausserdem ist die Form des Liftings am Besten für die ersten grösseren Altererscheinungen im Gesicht geeignet, die man nicht so einfach mit Cremes füllen kann. Vor allem die Haut an den Backen bzw. Wangen und am oberen Halsbereich kann so mit relativ wenig Aufwand gestrafft werden, ohne dabei unnatürlich auszusehen.

Ich selbst hab mich dazu nur beim Plastischen Chirurgen informiert. Bisher kann ich mir die OP aufgrund der Kosten leider noch nicht leisten :/.

Grüße Jamie

Anzahl an Kommentaren: 2