Aktuelle Themen

Augen lasern - TÜV-Siegel prüfen

Thema: 

Es gibt unterschiedliche TÜV-Siegel, daher muss man genau auf die Formulierung achten
Für den Patienten sind Qualitätsunterschiede angesichts der zahlreichen Behandlungsmöglichkeiten im In- und Ausland schwer einzuschätzen. Die Schwierigkeit erhöht sich bei der Differenzierung zwischen den unterschiedlichen TÜV-Siegeln.

TÜV SÜD hat zusammen mit medizinischen Fachverbänden das Gütesiegel „LASIK-TÜV SÜD“ entwickelt. Es bietet Orientierung und ermöglicht den Behandlungsinstituten, ihre Arbeitsqualität von einem neutralen Dritten bestätigen zu lassen.

Neben den LASIK-TÜV Zertifikaten gibt es zum Beispiel auch ISO 9001 Zertifikate oder auch zertifizierte Servicequalität.

Beim Zertifikat ISO 9001:2000 handelt es sich um ein Qualitätsmanagementsiegel.
Bei der Vergabe wird überprüft und sichergestellt, dass die Augenklinik ihre betrieblichen Prozesse beherrscht, sie strukturiert und systematisiert hat und an einer kontinuierliche Verbesserung und Optimierung ihrer Dienstleistungen interessiert ist, damit im Verhältnis zum Patienten eine Win-Win-Situation entsteht.

Es sagt nichts aus über die medizinische Qualität der Behandlung oder den technischen Stand der eingesetzten Instrumente.

Ein gültiges ISO 9001:2000 Zertifikat ist nur eine von vielen Voraussetzungen für das Führen des Gütesiegels LASIK-TÜV.

Die Augenklinik weist beim Lasik-TÜV für jeden Arzt und jeden Mitarbeiter einzeln die Qualifikation und Erfahrung in den relevanten medizinischen Themen nach. Auch der technische Stand der Geräte ist Prüfungsbestandteil. Ebenso geprüft wird die Beachtung von Hygienestandards, aufgestellt durch das Robert-Koch-Institut.

Beim Lasik-TÜV müssen die Behandlungsergebnisse modernen medizinischen Anforderungen und Qualitätsrichtlinien entsprechen und nicht zuletzt ist dann natürlich entscheidend, ob Patientenzufriedenheit mit der Einrichtung und dem Behandlungsergebnis selbst besteht.

Es gilt also, bei den Zertifikaten genauer hinzusehen.

Preis - Kosten in Euro: 

600 - 4000

Verwandte Themen: 

Google Anzeige

Kommentare

Dienstag, Dezember 27, 2016 - 22:23
EmiliaWalter

Hi,
eine Ohrenverkleinerung ist meiner Erfahrung nach nicht unkompliziert. Nachdem bei mir selbst ein sehr erfahrener Arzt sichtbare Narben am Ohr hinterlassen hat, muss ich Euch sagen, dass es die OP mit einem gewissen Risiko sichtbarer Schnitte und Narben verbunden ist.

Die Meinung hab ich nicht nur wegen meiner OP. Ich habe auch nach der OP noch kräftig im Internet recherchiert und es ist wohl so, dass die OP immer noch selten durchgeführt wird. Daher haben die meisten Ärzte damit wenig Erfahrung und es kommen leichter Fehler vor.

Lasst Euch vom Arzt nachweisen, wie viele Ohrenverkleinerungen er in den letzten 2 Jahren durchgeführt hat.

Grüße Emilia

Anzahl an Kommentaren: 15
Dienstag, September 5, 2017 - 23:27
Ewalyn-48

Man muss sich nicht unbedingt operieren lassen oder sogar ein Implantat einsetzen lassen. Wenn Du eine echte Fehlstellung der Zähne haben würdest, dann hätte vermutlich ein Zahnarzt das schon festgestellt und Vorschläge für die Korrektur gemacht. Zum Beispiel den Kiefer von einem Kieferorthopäden langsam über viele Monate spreizen lassen. Das geht gut bis zum Alter von ca. 18, wenn die Kiefer noch nicht komplett verwachsen sind.
Als Erwachsene ist eine operative oder zumindest operativ kombinierte Lösung wahrscheinlicher. Zudem ist es mit der Verbreiterung des Kiefers dann nicht erledigt. Die Knochen können sich zurückbilden und manchmal muss man dann ein Leben lang Spangen tragen, um die Rückbildung zu verhindern.
Ich würde mir das überlegen ...
GLG Ewalyn

Anzahl an Kommentaren: 7
Samstag, November 9, 2013 - 14:47
Bine
Danke für die Antwort! Bitte noch einige Fragen. Haben Sie schon einmal Patientinnen gesehen, die ein Fadenlift gemacht bekamen. Kann es zu einem maskenhaften, unnatürlichen Aussehen kommen oder schlimmer noch, zu Entstellungen der Gesichtszüge? Gibt es eine Institution in der Nähe oder gar in Koblenz, die Erfahrung mit der Durchführung beider, von Ihnen erwähnten Methoden hat? Mit freundlichen Grüßen. Bine
Anzahl an Kommentaren: 4
Montag, Juni 5, 2017 - 17:39
Gluu-23

Hi Elthi,
ja es gibt Mini Faceliftings. Allerdings finde ich den Begriff ein bisschen verwirrend, weil sich das Mini, so wie ich das von meiner OP kenne, nur auf die kleinen verstecken Schnitte bezieht. Der Preis für das Verfahren war bei mir mit 3500 aber alles andere mini.

Das Mini-Lifting hinterlässt nur ganz kleine Narben, die in den Ohrfalten versteckt werden und damit wirklich nicht sichtbar sind, ausser man sucht danach. An der Stelle zeiht der Arzt die Haut straff, schneidet den Überschuss an Haut ab und vernäht das Ganze wieder.

Bei mir gab es keine blaue Flecken und es sieht auch nach knapp 1,5 Jahren immer noch sehr natürlich aus. So weit ich mich erinnere ist das Verfahren aber nicht für jeden optimal. Da müsstest Du Dich nochmal informieren oder jemand anderes weiss mehr ...
GLG Glu

Anzahl an Kommentaren: 2
Mittwoch, Januar 8, 2014 - 00:19
heidiBB

Ich würde Dir von Implantaten dringend abraten, denn so einfach kann man die Muskeln und Gesichtsfalten nicht durch ein Implantat positiv beeinflussen. Zumindest hast Du auf die Art ein hohes Risiko ein maskenhaftes Aussehen zu erhalten.
Ich rate Dir zuerst eine temporäre Lösung auszuprobieren. Du kannst Dir das Kinn durch Unterspritzen von Hyaluoronsäure verlängern lassen und mit Botoxinjektionen die Falten in dem Bereich steuern. Dazu gehört aber viel Erfahrung ...

Viele Grüße,
Heidi

Die Behandlung wird in Lokalbetäubung mit der Stumpfen Kanüle pix`L-Nadel durchgeführt, welche das Unterhautgewebe schonender als die herkömmliche Nadel durchdringt. Als Folge gibt es weniger blaue Flecken (Hämatome) und weniger Schmerzen.

Das Resultat dieser Unterspritzung mit Dermal-, Haut- oder Faltenfiller hält 6-12 Monate und kann öfter wiederholt werden.

Anzahl an Kommentaren: 1