Aktuelle Themen

Doppelkinnkorrektur

Thema: 

Das Doppelkinn tritt meist durch eine Schwäche des Platysmamuskels auf, dies kann alters- oder anlagebedingt sein. Dieser sogenannte "Truthahnhals" kann extra allein oder im Rahmen eines Face-Liftings behoben werden.
 
Dazu werden nur 1 - 2 minimale Einschnitte unterhalb des Kinns durchgeführt, damit die obenaufgeführten Platysmamuskeln gestrafft bzw. gezogen werden können.
 
Einen weiteren "Vorteil" bringt dieser Eingriff mit sich: bei vorhandenen Hamsterbäckchen können diese gleich mitoperiert werden.

Ebenso kann ein Doppelkinn durch eine Zahnverformung entstanden sein, ist dies der Fall sollte vor einem Eingriff zuerst ein Kieferchirurg konsultiert werden.
 
Da das Fett im Kinnbereich sehr oberflächlich sitzt, wird empfohlen, den Eingriff nur von einem erfahrenen Plastischen Chirurgen vorzunehmen zu lassen.
 
Die Fettzellen können auch zu Beginn des Eingriffs mit Ultraschall verflüssigt werden, was natürlich für den Arzt und den Patienten vorteilhafter wäre. Diese Methode wird jedoch noch häufig von Fachärzten abgelehnt, da sie zu Komplikationen führen kann. In diesem Falle sollte die Wahl des Eingriffs dem erfahrenen Arzt überlassen werden.

Preis - Kosten in Euro: 

2000 - 5000

Fazit: 

Operationsartbei Fettabsaugung Tumeszenz-Lokalanästhesie
ohne Facelifting ambulant
Operationsdauerca. 1 - 1,5 Stunden
KorrekturHalslifting oder Fettabsaugung
Krankenhausaufenthaltmit Facelifting bis zu 3 Tagen, sonst ambulant
Arbeitsfähigkeitnach ca. 1 Woche
Haltbarkeitin günstigen Fällen bis zu 10 Jahren

Ratgeber: 

Nach der Operation:

  • Druckverband einige Tage nach der OP
  • kühle Kompressen in der ersten Woche, aber nicht direkt auf die Haut legen
  • auf dem Rücken schlafen (einige Wochen)
  • ca. 3 Wochen kein Sport und starkes Heben

Google Anzeige

Kommentare

Donnerstag, August 20, 2015 - 22:14
Feuerchen

Vielen lieben Dank für die vielen Tipps!
Ich werde erst mal mit einer Unterspritzung anfangen, so dass man die Veränderung auch nicht so gut mitkriegt ;) Danach aber nicht groß nachspritzen sondern operieren lassen. Meinen Termin beim Schönheitschirurg hab ich schon mal in 2 Wochen. Bins schon so sehr gespannt!

GLG an alle

Anzahl an Kommentaren: 8
Dienstag, Januar 29, 2019 - 22:46
Vela22

Hi,

das Risiko, dass es die ersten Wochen nach der Unterspritzung unregelmässig aussieht ist mit zunehmenden Alter höher. Wir haben in der Praxis aber auch immer mal Fälle gehabt, wo die Haut schon bei Anfang 30 Jährigen schon so stark gealtert war und dann ist es halt deutlich schwieriger. Wenn die Haut an den Augenringen noch relativ glatt ist und sich nicht kleine Hauttaschen gebildet haben, dann ist die Chance auf eine erfolgreiche Behandlung relativ gut. Deshalb gibt es oft auch sehr unterschiedliche Erfahrungsberichte dazu …
VG Vela

Anzahl an Kommentaren: 11
Sonntag, Januar 26, 2014 - 13:39
betina

Hi Kerstin,

ich habe mir die Augen bereits mit 1,25 Dioptrin Kurzsichtigkeit lasern lassen und habe es nicht bereut! 4000 Euro hat der Spass gekostet, aber das wars wert. Die OP ist mittlerweile 7 Jahre her und die Augen haben bald wieder das Niveau wie vor der Operation. Also ich finde die Investition rentiert sich auf jeden Fall, bevor Du in Alternativen wie Kontaktlinsen investierst.

Liebe Grüße,
betina

Anzahl an Kommentaren: 4
Donnerstag, Januar 16, 2014 - 23:27
diddi7

Hi,
ich hab mir vor 3 Tagen die Nase verkleinern lassen. Was die Tamponaden angeht, sicher ist jeder Mensch in seiner Schmerzempfindung unterschiedlich. Aber meiner Meinung nach war das Entfernen der Tamponaden nicht so ein Trauma und klappte sehr gut. Ich vermute mal Du meinst die ersten paar Stunden mit Tamponaden nach der OP, wenn die Schmerzmittel nicht mehr so gut wirken. Die sind wirklich unangenehm, da geb ich Dir Recht :) Das mit dem unangenehmen Geruch hatte ich auch, nachdem ich aber mit dem Spülen begonnen habe, war der Geruch einen Tag später weg. Ich vermute mal, es wird noch einige Zeit dauern, bis ich meine Nase frei von allen OP–Rückständen, geronnenem Blut und Schleim befreit habe :/

VG diddi

Anzahl an Kommentaren: 6
Dienstag, November 5, 2013 - 20:18
Nicole
Hallo Mimmi, ich kann Dir sagen, daß Rauchen besonders schlecht für diese OP ist, da es die Wundheilung deutlich verschlechtert. Normalerweise sollte man einige Wochen vor dem Facelifting mit dem Rauchen komplett aufhören und nach der OP ebenfalls auf das Laster verzichten. Der Schnitt wird seitlich der Stirn am Schläfenhaaransatz bis vor den Ohren, dann unterhalb der Ohren und hinter den Ohren bis zur behaarten Kopfhaut durchgeführt. Dass bedeutet, dass weite Bereiche heilen müssen und das in einem Bereich, der immer zu sehen ist. Wenn nun also durch Rauchen o.a. die Wundheilung nicht optimal verläuft, ist man um so später erst wieder gesellschaftsfähig bzw. man muss die Narben nachbehandeln. Bevor ich ein Facelifting druchführen lasse, würde ich mich ausgiebig noch über Alternativen wie Unterspritzungen (Botox, Eigenfett...) u.a. informieren :)
Anzahl an Kommentaren: 2