Aktuelle Themen

Fliehendes Kinn

Thema: 

Ein fliehendes Kinn ist für viele Menschen auch ein psychisches Problem. Während des Eingriffes wird am Kinn der untere Knochen abgetrennt, nach vorne geschoben und evtl. mit einer Platte aus Metall verschraubt. Eine weitere Alternative besteht darin, dass am Kinn Hydroxylapatit eingespritzt und bevor die Masse am Kinn hart wird, diese geformt wird.

Alternativ kann von dem Rand der Unterlippe aus bzw. durch den unteren Vorhof des Mundes, der nur mit einem kleinen relativen Schnitt geöffnet wird, schiebt der Arzt ein Silikonimplantat oder eigene Knochen an die aufzupolsternde Stelle und näht es am Knochen fest. Anschließende Fixierung des Kinns mit einem festen Verband. Der Chirurg vollführt entweder einen Schnitt im Mund oder er geht von außen unterhalb des Kinns durch einen kleinen Schnitt in die Problemzone. Diese Implantate müssen evtl. nach Jahren ersetzt werden. Wird ein eigener Knochen oder auch ein eigener Knorpel benutzt ist die Haltbarkeit u.U. dauerhaft, aber es können sich kleine Unebenheiten bemerkbar machen.
 
Hervortretendes Kinn
Besteht ein hervortretendes Kinn kann dies vom Plastischen Chirurgen abgetragen werden. Jedoch sollte auch wie beim Doppelkinn zuerst von einem Kieferchirurgen festgestellt werden, ob hier nicht ein Problem mit der Zahnstellung besteht.

Preis - Kosten in Euro: 

3000 - 6000

Fazit: 

OperationsartVollnarkose oder auch Lokalanästhesie (Schnitt durch den Mund oder unterhalb des Kinns)
Operationsdauerje nach Verformung ca. 20 Minuten bis ca. 2 Stunden bei Kinnverkleinerung bis zu 4 Stunden
Krankenhausaufenthaltca. 1 - 3 Tage
Arbeitsfähigkeitnach ca. 2 Wochen
Risiken
  • bei Verwendung von einem Implantat kann es zu einer Verschiebung kommen
  • wird Silikon verwendet, kann eine Kapselkontraktur entstehen, das Kinn fühlt sich dann hart an oder es entsteht eine Delle
Ergebnis beurteilbarnach frühestens 3 Monaten
Wiederholungnach frühestens 6 Monaten

Ratgeber: 

Vor der Operation:

  • 10 Tage vor der Operation keine Medikamenten-einnahme, die die Blutung beeinflussen können
  • 10 Tage zuvor kein Zigaretten- und Alkoholkonsum

 
Nach der Operation:

  • 1-2 Wochen nur auf dem Rücken schlafen
  • Getränke: vorwiegend aus Mineralwasser und Tee bis zur Abheilung, wenn vom Mundinneren aus operiert wurde
  • keine Sonnenbäder und Sauna bis zu 3 - 4 Monaten
  • kein Sport für mindestens 3 Monate
  • vorsichtiges Zähneputzen
  • keine große Mimik verwenden
  • kühle Kompressen auflegen (nicht direkt auf die Haut)

Google Anzeige

Kommentare

Sonntag, Februar 9, 2014 - 22:08
jopjop

also 17 Tage nach der OP schon wieder arbeiten finde ich ganz schön gut. Ich hatte nach 3 Wochen noch verfärbte Haut unter den Augen. Also ich denke, da solle man schon einen besonders langen Urlaub planen.

Die ersten Tage nach der OP sind nicht so schön, aber das sind OPs im Gesicht grundsätzlich nicht. Schliesslich verlaufen da jede Menge Nerven und Blutgefäße. Egal weshalb man sich für die OP entschieden hat, da muss man durch.

Ich hab die OP durchführen lassen, weil ich über das rechte Nasenloch schlecht Luft bekam. Nach ca. 5 - 6 Monaten war das Atmen dann deutlich besser und bereue den Schritt nicht auch wenn es die ersten paar Tage nevt.

lg jj

Anzahl an Kommentaren: 6
Dienstag, September 5, 2017 - 23:27
Ewalyn-48

Man muss sich nicht unbedingt operieren lassen oder sogar ein Implantat einsetzen lassen. Wenn Du eine echte Fehlstellung der Zähne haben würdest, dann hätte vermutlich ein Zahnarzt das schon festgestellt und Vorschläge für die Korrektur gemacht. Zum Beispiel den Kiefer von einem Kieferorthopäden langsam über viele Monate spreizen lassen. Das geht gut bis zum Alter von ca. 18, wenn die Kiefer noch nicht komplett verwachsen sind.
Als Erwachsene ist eine operative oder zumindest operativ kombinierte Lösung wahrscheinlicher. Zudem ist es mit der Verbreiterung des Kiefers dann nicht erledigt. Die Knochen können sich zurückbilden und manchmal muss man dann ein Leben lang Spangen tragen, um die Rückbildung zu verhindern.
Ich würde mir das überlegen ...
GLG Ewalyn

Anzahl an Kommentaren: 8
Mittwoch, Mai 13, 2015 - 23:35
JulianG

Hallo,

ich habe gelesen, dass es auch Kinnimplantate gibt. Sieht nach eine dauerhaften Lösung für ein schöneres Kinn aus. Damit könnte man nicht nur die Grübchen loswerden sondern auch das Kinn markanter gestalten. Das wäre für mich genau die richtige Lösung.

Hat schon jemand Erfahrung damit gemacht?
VG Julian

Anzahl an Kommentaren: 8
Mittwoch, Oktober 22, 2014 - 21:15
Alexander22

Wir haben die bei unseren beiden Söhnen die Ohren anlegen lassen um das Hänseln in der Schule zu beenden. Zwar hat es jedesmal Gegenwind in der Familie und in den Freundeskreisen gegeben, aber insgesamt war es immer eine gute Entscheidung, weil die Kinder einfach glücklicher danach waren. Da ist es auch nicht viel anders als bei den Erwachsenen. Stundien nach sind hübsche Menschen im Leben einfach deutlich erfolgreicher, egal wie man das sieht.

Nach dem Ohren anlegen von unserem zweiten Sohn stand das eine Ohr nach 7 Monaten wieder ab, weil sich laut unserem Arzt nicht genug Narbengewebe gebildet hatte und der Arzt dann nochmal operieren musste.

Jetzt ist aber wieder alles ok und alle glücklich.
Alex

Anzahl an Kommentaren: 5
Dienstag, September 22, 2015 - 17:29
Silivia24

Überleg Dir das gut. In der Regel legt sich eine Hautfalte einfach immer mehr über das Augenlid. Solange Du nicht extrem angestrengt immer die Augen offenhalten musst und auch nicht vermehrt Kopfschmerzen hast, würde ich mir den Schritt genau überlegen.

Die Operation hatte ich vor 2 Jahren auch überstürzt machen lassen, aber völlig unterschätzt wie lange die Heilungsphase und das operierte Aussehen dann nach der Operation noch präsent sind. Im Nachhinein bin ich zwar froh, aber die Blicke nach meinem Arbeitsantritt nach 3 Wochen werde ich schnell nicht mehr vergessen.

Überlegs Dir gut und wenn Du es machen lässt, dann plan genug Urlaub ein. Mind. 4 bis 6 Wochen.
GLG Silvia

Anzahl an Kommentaren: 6