Aktuelle Themen

Fliehendes Kinn

Thema: 

Ein fliehendes Kinn ist für viele Menschen auch ein psychisches Problem. Während des Eingriffes wird am Kinn der untere Knochen abgetrennt, nach vorne geschoben und evtl. mit einer Platte aus Metall verschraubt. Eine weitere Alternative besteht darin, dass am Kinn Hydroxylapatit eingespritzt und bevor die Masse am Kinn hart wird, diese geformt wird.

Alternativ kann von dem Rand der Unterlippe aus bzw. durch den unteren Vorhof des Mundes, der nur mit einem kleinen relativen Schnitt geöffnet wird, schiebt der Arzt ein Silikonimplantat oder eigene Knochen an die aufzupolsternde Stelle und näht es am Knochen fest. Anschließende Fixierung des Kinns mit einem festen Verband. Der Chirurg vollführt entweder einen Schnitt im Mund oder er geht von außen unterhalb des Kinns durch einen kleinen Schnitt in die Problemzone. Diese Implantate müssen evtl. nach Jahren ersetzt werden. Wird ein eigener Knochen oder auch ein eigener Knorpel benutzt ist die Haltbarkeit u.U. dauerhaft, aber es können sich kleine Unebenheiten bemerkbar machen.
 
Hervortretendes Kinn
Besteht ein hervortretendes Kinn kann dies vom Plastischen Chirurgen abgetragen werden. Jedoch sollte auch wie beim Doppelkinn zuerst von einem Kieferchirurgen festgestellt werden, ob hier nicht ein Problem mit der Zahnstellung besteht.

Preis - Kosten in Euro: 

3000 - 6000

Fazit: 

OperationsartVollnarkose oder auch Lokalanästhesie (Schnitt durch den Mund oder unterhalb des Kinns)
Operationsdauerje nach Verformung ca. 20 Minuten bis ca. 2 Stunden bei Kinnverkleinerung bis zu 4 Stunden
Krankenhausaufenthaltca. 1 - 3 Tage
Arbeitsfähigkeitnach ca. 2 Wochen
Risiken
  • bei Verwendung von einem Implantat kann es zu einer Verschiebung kommen
  • wird Silikon verwendet, kann eine Kapselkontraktur entstehen, das Kinn fühlt sich dann hart an oder es entsteht eine Delle
Ergebnis beurteilbarnach frühestens 3 Monaten
Wiederholungnach frühestens 6 Monaten

Ratgeber: 

Vor der Operation:

  • 10 Tage vor der Operation keine Medikamenten-einnahme, die die Blutung beeinflussen können
  • 10 Tage zuvor kein Zigaretten- und Alkoholkonsum

 
Nach der Operation:

  • 1-2 Wochen nur auf dem Rücken schlafen
  • Getränke: vorwiegend aus Mineralwasser und Tee bis zur Abheilung, wenn vom Mundinneren aus operiert wurde
  • keine Sonnenbäder und Sauna bis zu 3 - 4 Monaten
  • kein Sport für mindestens 3 Monate
  • vorsichtiges Zähneputzen
  • keine große Mimik verwenden
  • kühle Kompressen auflegen (nicht direkt auf die Haut)

Google Anzeige

Kommentare

Montag, Juli 21, 2014 - 14:15
GinaMarie22

Hi
mich würde da Thema auch interessieren. Kann man denn bei einer Nasenverkleinerung, die Nasenmuscheln aus eigenem Knorpel modellieren lassen oder ist das quasi ein Fremdkörper, den man einsetzen lassen muss. Wen dem so ist, dann würde ich die OP eh nicht machen lassen. Weiss da jemand Bescheid?

Anzahl an Kommentaren: 6
Dienstag, April 15, 2014 - 00:10
heike12

Hey Chilli,
ich würde sagen ja, das Risiko steigt mit jeder OP. Nicht nur für die eigentlichen OP-Risiken wie Infektion usw, sondern auch für das Ergebnis. Je öfter man den Eingriff durchführen lässt, desto wahrscheinlicher kommt es zu den unschönen Nebeneffekten wie Nachtblindheit u.a..

VG heike

Anzahl an Kommentaren: 5
Mittwoch, November 29, 2017 - 12:41
Nele-1988

Hallo,

meine Nasenflügel sind viel zu gross für meine Nase und es sieht aus, als ob ich als Frau eine lange Boxkarriere hinter mir habe. Alles andere an der Nase kann eigentlich bleiben wie es ist, nur die Nasenflügel sollen viel kleiner werden. Im Internet konnte ich keine Nasenflügel Operation finden. DIe Ärzte bieten hier nur Nasenkorrekturen mit verschiedenen Möglichkeiten an. Ich möchte aber nicht so viel Geld ausgeben und auf keinen Fall eine grosse OP mit Vollnarkose. Bieten das Ärzte auch an?
LG Nele

Anzahl an Kommentaren: 17
Donnerstag, April 13, 2017 - 22:22
Hedda-1981

Ich habe mir vor 2 Jahren an den Oberschenkeln das Fett absaugen lassen und kann die anfänglichen Schmerzen leider nur bestätigen. Ich hatte nicht nur 2 Wochen, sondern über 2 Monate Probleme. Nach all der Zeit habe ich jetzt immer noch mehrere Dellen am oberen rechten Oberschenkel, weil der Arzt nicht sauber gearbeitet hat.
An meinem letzen Nachsorge Termin meinte der Arzt, er könnte kostengünstig nochmal die restlichen Stellen absaugen. Daraufhin habe ich mich dann doch bei einem anderen Arzt nochmal informiert und der hat mir gesagt, dass es sein kann, dass die damals behandelten Stellen vernarbt sein können. Das Angebot von 1400 Euro von meinem ursprünglichen Arzt habe ich abgelehnt und mich dann von dem anderen Arzt behandeln lassen.
LG Hedda

Anzahl an Kommentaren: 6
Montag, August 12, 2019 - 14:21
Zehra_39

Hallo,
ich habe mir die Adern vor 3 Jahren entfernen lassen und es ist deutlich besser als davor. Meine Adern waren vor allem an den oberen Wangen stark ausgeprägt und bei Wärme gut durchblutet. Nach 3 Lasertherapien über ca. 3 Monate hat es sich im Verlauf des nächsten Winter richtig gut entwickelt und im darauffolgenden Sommer war es schon viel besser.
Die Behandlung war ohne Narkose mit den kurzen stechenden Schmerzen ein wenig anstrengend und jedesmal nach einer Sitzung ist das Gesicht sehr rot und leicht geschwollen. Das verschwindet aber so nach 2 bis 3 Tagen. In der Zeit habe ich immer frei genommen. Insgesamt hat es sich aber gelohnt die 3 Monate durchzustehen.
GLG Zehra

Anzahl an Kommentaren: 3