Aktuelle Themen

Hoeckernase OP

Thema: 

Eine Höckernase kann nach dem 17 Lebensjahr durch eine Begradigung des Nasenrückens und einer Modellierung der nach unten zeigenden Nasenspitze korrigiert werden. Die Operation hinterlässt keine Narben, die Schnitte innerhalb der Nase durchgeführt werden. Die Operation wird immer unter Vollnarkose durchgeführt und man muss in der Regel mit 1 bis 2 Tagen stationärem Aufenthalt rechnen.

Der behandelnde Arzt erstellt Fotos, die die Grundlage für eine 3D-Simulation der Nase nach der OP sind. So können Arzt und Patient zusammen die Möglichkeiten der Nasenkorrektur besprechen und abstimmen.

Der Operationserfolg ist je nach Typ und Alter unterschiedlich, da der Heilungsprozess und das neue Verwachsen des Gewebes unterschiedlich ausfallen können. Falsches Verhalten nach dem Eingriff kann ein gutes Operationsergebnis wieder negativ beeinflussen. Auch das Alter spielt für die Heilung eine große Rolle.

Nach der Operation  muss man meist mit blutunterlaufene Schwellungen (können bis zu 3 Wochen anhalten) rechnen. Durch die OP kann es zu Schwellungen im Bereich der Augen kommen und so das Sehen beeinträchtigen. Für mind 1 bis 2 Wochen wird das Tragen einer Nasenschienung erforderlich.

Nase unterspritzen

Kleinere Unschönheiten kann man einfach mit einer Unterspritzung ganz ohne eine Operation behandeln. Dabei wird mit einer Spritze Hyaluronsäure in Stellen unterspritzt, die mit einer Füllung dann wieder eben und gerade aussehen. Der Filler hält meist ein bis zwei Jahre.

Ab welchem Alter kann man eine Höckernase operieren lassen

Chirurgen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie dürfen nach deutschem Recht Jugendliche operieren, selbst wenn der Eingriff rein ästhetischer Natur ist. Für die Operation ist lediglich das Einverständnis der Eltern notwendig. Es allerdings ratsam die Op erst ab einem Alter von 18 durchführen zu lassen, da dann die Nase in der Regel die Wachstumsphase beendet hat.

Die Nasen OP und die Krankenkasse

Die Korrektur einer Höckernase wird nicht von der Krankenkasse finanziert. Man kann allerdings die Operation in Kombination mit medizinisch indizierten Problemen, wie z.B. Atemproblemen, kombinieren, die dann wiederum von der Krankenkasse anteilig getragen werden.

Preis - Kosten in Euro: 

3000 - 5500

Fazit: 

Operationsart

Vollnarkose

Operationsdauer

1 h bis 3 h

Stationärer Aufenthalt1 bis 3 Tage

Pflege

  • 1 - 2 Wochen angelegte Gipsschiene mit Klebe- oder Acrylverband
  • 3 Monate kein Nikotin, Sport ,Sonnenbäder und Solarium
  • 4 - 8 Wochen keine Brille tragen

Ergebnis

Bis zum Alter von 40 Jahren meist dauerhaft gut. Mit zunehmenden Alter erhöht sich die Gefahr von unerwünschten Ergebnissen, vor allem bei der Modellierung der Nasenspitze.

Arbeitsfähigkeit

Nach 2 - 3 Wochen

Risiken

  • Diabetiker, Übergewichtige, Raucher und auch schon Gelegenheitstrinker haben ein erhöhtes Thrombose-, Embolie-Risiko, deshalb bedarf es hier einer besonderen OP-Vorbereitung

  • Durch Schwellungen kann die Atemfunktion beeinträchtigt werden

Haltbarkeit

Mehrere Jahre. In 40% der Fälle treten negative Veränderungen auf.

Ratgeber: 

Vor der Operation:

  • 10 Tage vorher keine blutverdünnende Mittel
  • 10 Tage zuvor kein Zigaretten- und Alkoholkonsum

Nach der Operation:

  • viel Schonung
  • wenig Gesichtsbewegungen
  • vorsichtiges Zähneputzen, in der ersten Zeit kein Nasenputzen
  • beim Niesen weit den Mund öffnen
  • 2 Monate kein Sport
  • kein seitliches Schlafen für ca. 4-6 Wochen, am besten auf dem Rücken mit höherem Kopfteil liegen
  • für 1-2 Monate kein Tragen einer Brille (rechtzeitig Kontaktlinsen besorgen)
  • keine Haarwäsche "über" dem Kopf die ersten Tage
  • kein Baden oder heißes Duschen für mindestens 2 Wochen
  • Möglichst keinen Sex in den ersten 10 Tagen
  • keine Reinigungscreme oder -masken für ca. 4-5 Wochen auftragen
  • keine Sonnenbestrahlung für mindestens 2 Monate

Verwandte Themen: 

Google Anzeige

Kommentare

Dienstag, Dezember 27, 2016 - 22:23
EmiliaWalter

Hi,
eine Ohrenverkleinerung ist meiner Erfahrung nach nicht unkompliziert. Nachdem bei mir selbst ein sehr erfahrener Arzt sichtbare Narben am Ohr hinterlassen hat, muss ich Euch sagen, dass es die OP mit einem gewissen Risiko sichtbarer Schnitte und Narben verbunden ist.

Die Meinung hab ich nicht nur wegen meiner OP. Ich habe auch nach der OP noch kräftig im Internet recherchiert und es ist wohl so, dass die OP immer noch selten durchgeführt wird. Daher haben die meisten Ärzte damit wenig Erfahrung und es kommen leichter Fehler vor.

Lasst Euch vom Arzt nachweisen, wie viele Ohrenverkleinerungen er in den letzten 2 Jahren durchgeführt hat.

Grüße Emilia

Anzahl an Kommentaren: 15
Dienstag, September 5, 2017 - 23:27
Ewalyn-48

Man muss sich nicht unbedingt operieren lassen oder sogar ein Implantat einsetzen lassen. Wenn Du eine echte Fehlstellung der Zähne haben würdest, dann hätte vermutlich ein Zahnarzt das schon festgestellt und Vorschläge für die Korrektur gemacht. Zum Beispiel den Kiefer von einem Kieferorthopäden langsam über viele Monate spreizen lassen. Das geht gut bis zum Alter von ca. 18, wenn die Kiefer noch nicht komplett verwachsen sind.
Als Erwachsene ist eine operative oder zumindest operativ kombinierte Lösung wahrscheinlicher. Zudem ist es mit der Verbreiterung des Kiefers dann nicht erledigt. Die Knochen können sich zurückbilden und manchmal muss man dann ein Leben lang Spangen tragen, um die Rückbildung zu verhindern.
Ich würde mir das überlegen ...
GLG Ewalyn

Anzahl an Kommentaren: 7
Samstag, November 9, 2013 - 14:47
Bine
Danke für die Antwort! Bitte noch einige Fragen. Haben Sie schon einmal Patientinnen gesehen, die ein Fadenlift gemacht bekamen. Kann es zu einem maskenhaften, unnatürlichen Aussehen kommen oder schlimmer noch, zu Entstellungen der Gesichtszüge? Gibt es eine Institution in der Nähe oder gar in Koblenz, die Erfahrung mit der Durchführung beider, von Ihnen erwähnten Methoden hat? Mit freundlichen Grüßen. Bine
Anzahl an Kommentaren: 4
Montag, Juni 5, 2017 - 17:39
Gluu-23

Hi Elthi,
ja es gibt Mini Faceliftings. Allerdings finde ich den Begriff ein bisschen verwirrend, weil sich das Mini, so wie ich das von meiner OP kenne, nur auf die kleinen verstecken Schnitte bezieht. Der Preis für das Verfahren war bei mir mit 3500 aber alles andere mini.

Das Mini-Lifting hinterlässt nur ganz kleine Narben, die in den Ohrfalten versteckt werden und damit wirklich nicht sichtbar sind, ausser man sucht danach. An der Stelle zeiht der Arzt die Haut straff, schneidet den Überschuss an Haut ab und vernäht das Ganze wieder.

Bei mir gab es keine blaue Flecken und es sieht auch nach knapp 1,5 Jahren immer noch sehr natürlich aus. So weit ich mich erinnere ist das Verfahren aber nicht für jeden optimal. Da müsstest Du Dich nochmal informieren oder jemand anderes weiss mehr ...
GLG Glu

Anzahl an Kommentaren: 2
Mittwoch, Januar 8, 2014 - 00:19
heidiBB

Ich würde Dir von Implantaten dringend abraten, denn so einfach kann man die Muskeln und Gesichtsfalten nicht durch ein Implantat positiv beeinflussen. Zumindest hast Du auf die Art ein hohes Risiko ein maskenhaftes Aussehen zu erhalten.
Ich rate Dir zuerst eine temporäre Lösung auszuprobieren. Du kannst Dir das Kinn durch Unterspritzen von Hyaluoronsäure verlängern lassen und mit Botoxinjektionen die Falten in dem Bereich steuern. Dazu gehört aber viel Erfahrung ...

Viele Grüße,
Heidi

Die Behandlung wird in Lokalbetäubung mit der Stumpfen Kanüle pix`L-Nadel durchgeführt, welche das Unterhautgewebe schonender als die herkömmliche Nadel durchdringt. Als Folge gibt es weniger blaue Flecken (Hämatome) und weniger Schmerzen.

Das Resultat dieser Unterspritzung mit Dermal-, Haut- oder Faltenfiller hält 6-12 Monate und kann öfter wiederholt werden.

Anzahl an Kommentaren: 1