Aktuelle Themen

Nasen OP

Thema: 

Im Falle einer Nasenverkleinerung oder auch Rhinoplastik wird die Hautbedeckung von Nasenspitze und Nasenflügeln abgehoben, um besser an das Gewebe gelangen zu können. Es entsteht eine winzige äußerliche Narbe am Übergang der Oberlippe zum Nasensteg. In dem Fall wird nicht ausschließlich über den endonasalen Zugang operiert.

Einige Tage nach der Operation sind meist blutunterlaufene Schwellungen (können bis zu 3 Wochen anhalten) zu sehen, auch sogen. "Schlitzaugen" können entstehen. Wurden Schwellkörper reduziert, werden kleine biegsame Röhrchen für ca. 6-8 Tage in der Nase befestigt. 1-2 Wochen wir das Tragen einer Nasenschienung (Gips, Kunststoff etc.) erforderlich.

Ein perfektes Ergebnis kann nicht immer garantiert werden, da der Heilungsprozess und das neue Verwachsen des Gewebes unterschiedlich ausfallen können. Falsches Verhalten nach dem Eingriff kann ein gutes Operationsergebnis wieder negativ beeinflussen. Auch das Alter spielt für die Heilung eine große Rolle.

Eine Nasenkorrektur kann die Atmung deutlich verbessern. Ist eine ärztliche Notwendigkeit für eine Nasenoperation gegeben, übernimmt in den meisten Fällen die Krankenkasse die Operationskosten.

  • Nasenbruch
  • Atemschwierigkeiten
  • Nasennebenhöhlenentzündungen

Eine Nasenplastik-Operation wird durchgeführt

  • wenn durch eine Nervenverletzung die Wange pelzig wird
  • wenn Riechstörungen aufgetreten sind
  • wenn Augen nach einer Tränenkanalverletzung ständig tränen

Vorab wird vom Chirurgen eine Fotografie erstellt. Durch die moderne Computertechnik wird dann mit dem Arzt die gewünschte mögliche neue Nasenform besprochen. Trotzdem sind dem Chirurgen Grenzen gesetzt, da eine Nasenkorrektur ein völlig verändertes Aussehen ergeben kann. Die neue Nase sollte perfekt zum jeweiligen Gesicht passen, d.h. eine kleinere Nase passt nicht unbedingt in ein breites oder kantiges Gesicht.

Während der Operation kann es dem Arzt oft nicht möglich sein, die vorher mit dem Patienten besprochene Nasenform so zu gestalten, wie dies gewünscht wurde. Durch viele Faktoren kann während des Eingriffs eine Veränderung der "Modellierung" notwendig werden. Bei einer zu klein geratener Nase kann der Chirurg körpereigene Knochenteile einsetzen.

Preis - Kosten in Euro: 

3000 - 5500

Fazit: 

Operationsart

Vollnarkose

Operationsdauer

1 h bis 3 h

Stationärer Aufenthalt1 bis 3 Tage

Pflege

  • 1 - 2 Wochen angelegte Gipsschiene mit Klebe- oder Acrylverband
  • 3 Monate kein Nikotin, Sport ,Sonnenbäder und Solarium
  • 4 - 8 Wochen keine Brille tragen

Ergebnis

Je nach Komplexität, aber meist gut.

Arbeitsfähigkeit

Nach 2 - 4 Wochen

Risiken

  • Diabetiker, Übergewichtige, Raucher und auch schon Gelegenheitstrinker haben ein erhöhtes Thrombose-, Embolie-Risiko, deshalb bedarf es hier einer besonderen OP-Vorbereitung

  • Durch Schwellungen kann die Atemfunktion beeinträchtigt werden

Haltbarkeit

Mehrere Jahre. In 40% der Fälle treten negative Veränderungen auf.

Krankenkasse

Ob die Krankenkasse die Kosten oder Teilkosten übernimmt, hängt von der Diagnose, z.B. Nasenscheidewandverkrümmung, und der psychischen Belastung für den Patienten ab. Ist die OP aufgrund einer funktionellen Störung der Nase notwendig, kann die Krankenversicherung die Kosten zum Teil abdecken, jedoch nicht für den ästhetischen Teil der Nasenkorrektur.

 

Ratgeber: 

Nach der Operation:

  • viel Schonung
  • wenig Gesichtsbewegungen
  • vorsichtiges Zähneputzen, in der ersten Zeit kein Nasenputzen
  • beim Niesen weit den Mund öffnen
  • 2 Monate kein Sport
  • kein seitliches Schlafen für ca. 4-6 Wochen, am besten auf dem Rücken mit höherem Kopfteil liegen
  • ebenfalls -wenn möglich- für 1-2 Monate kein Tragen einer Brille (rechtzeitig -wenn überhaupt nötig- Kontaktlinsen besorgen)
  • keine Haarwäsche "über" dem Kopf
  • kein Baden oder heißes Duschen für mindestens 2 Wochen
  • Möglichst keinen Sex in den ersten 10 Tagen
  • keine Reinigungscreme oder -masken für ca. 4-5 Wochen auftragen
  • keine Sonnenbestrahlung für mindestens 2 Monate

Verwandte Themen: 

Google Anzeige

Kommentare

Mittwoch, November 29, 2017 - 12:41
Nele-1988

Hallo,

meine Nasenflügel sind viel zu gross für meine Nase und es sieht aus, als ob ich als Frau eine lange Boxkarriere hinter mir habe. Alles andere an der Nase kann eigentlich bleiben wie es ist, nur die Nasenflügel sollen viel kleiner werden. Im Internet konnte ich keine Nasenflügel Operation finden. DIe Ärzte bieten hier nur Nasenkorrekturen mit verschiedenen Möglichkeiten an. Ich möchte aber nicht so viel Geld ausgeben und auf keinen Fall eine grosse OP mit Vollnarkose. Bieten das Ärzte auch an?
LG Nele

Anzahl an Kommentaren: 17
Mittwoch, Mai 13, 2015 - 23:35
JulianG

Hallo,

ich habe gelesen, dass es auch Kinnimplantate gibt. Sieht nach eine dauerhaften Lösung für ein schöneres Kinn aus. Damit könnte man nicht nur die Grübchen loswerden sondern auch das Kinn markanter gestalten. Das wäre für mich genau die richtige Lösung.

Hat schon jemand Erfahrung damit gemacht?
VG Julian

Anzahl an Kommentaren: 8
Donnerstag, Oktober 12, 2017 - 22:49
Selicia35

Hallo,

ich hab es schon Mal mit seitlichem Schlafen probiert, aber das hat über einen Zeitraum von 3 Monaten kein bisschen geholfen und dann habe ich es aufgegeben. Zeitweise habe ich während der Phase auch die Ohren mit Isolier-Klebeband fixiert. Das alles war vor ca. einem Jahr mit 34.

Ich denke Mal, wenn es über so viele Wochen nichts hilft, dann bringt es auch nichts, wenn man die Ohren viel länger festklebt und über ein Jahr damit rumläuft.

Grüße Selicia

Anzahl an Kommentaren: 5
Mittwoch, Januar 15, 2014 - 22:17
ullino1

Hi,
ich hatte eine ähnliche OP vor 2 Jahren. Bei mir sind die Fäden nach einer Woche gezogen worden, wobei es natürlich auch selbstauflösendes Material gibt. Nasenbluten hatte ich noch 3 Wochen danach. Die Schwellung der Innennase war nach ca. 5-6 Wochen abgeklungen.

Allerdings muss ich sagen, dass die Tamponaden bei mir das wohl körperlich unangenehmste Erlebnis in meinem Leben waren. Zusätzlich trat dann später das Problem auf, dass sich weit hinten das Blut verkrustet hat und einen unangenhemen Geruch verursacht hat über einen Zeitraum von ca. 4 Monaten.

Trotz aller Umstände muss ich sagen, die OP war es wert. Ich kann wieder frei atmen :-). Stände ich heute wieder vor der Entscheidung, würde ich es wieder tun.
Grüße,
ulli

Anzahl an Kommentaren: 6
Sonntag, Dezember 4, 2016 - 17:06
Benito17

Moin moin,

die Laserbehandlungen wurden vor 1 Jahr mit in das Programm von unserem Familien Hautarzt genommen. Nach ein paar Dikussionen mit unserem Sohn (16) haben wir uns entschieden, das Lasern mal auszuprobieren.

Laut deren Beschreibung und unserer Erfahrung ist das auch immer noch der beste Weg, wenn man es sich leisten kann und die Akne wirklich grossflächig und stark auftreten:

Bei Akne und akneähnlichen Erkrankungen wie Rosazea führen häufig körpereigene Bakterien zu einer Entzündung in den Poren und Talgdrüsen. Bei Akne bilden sich zusätzlich unschöne Mitesser. Ursache ist eine genetische Disposition, auf die sich unterschiedliche Einflüsse wie unter anderem Hormone, UV-Strahlung, Magen-Darm-Krankheiten und Kosmetika zusätzlich negativ auswirken.

Die manuelle Aknetherapie bereitet die Haut gezielt auf die medikamentöse Behandlung vor und erhöht deren Wirksamkeit. Als Aknepatient sollten man allgemein auf fettige Cremes verzichten und die Komponenten der Heimpflege mit dem Dermatologen besprechen, um ein bestmögliches Ergebnis der Therapie zu erzielen.

Und die Kids sollten im Rahmen der Behandlung die Pickel nicht selber ausdrücken :)

Grüße Benito

Anzahl an Kommentaren: 11