Aktuelle Themen

Wangenkorrektur

Thema: 

Sind im Gesicht die Knochenstrukturen nicht wunschgemäß ausgeprägt, kann die Wange operativ korrigiert werden. Wangenmodellierungen bieten eine starke Möglichkeit, ausdrucksvolle und markante Gesichtszüge zu schaffen. Dazu werden in der Regel die Wangenknochen mit Implantaten oder Eigenfett so modelliert, dass diese höherstehend wirken. Das Implantat wird über dem Oberkiefer eingesetzt und oben an den Jochbögen fixiert.

Vorbereitung die Wagen OP

Der Chirurg erstellt Röntgenbilder vom Gesicht, um mit dem Patient die optimale Wagenmodellierung abzustimmen. Wenn man statt einem Implantat eine Korrektur mit körpereigenem Material vorzieht werden aus Nase, Ohr oder der Hüfte Knochen und Korpelmaterial entnommen. Für eine Unterspritzung muss entsprechend Eigenfett vor dem Eingriff abgesaugt werden.

 

Für den Eingriff kann Eigenfett von der Hüfte und Bauch entnommen und in den zu behandelnden Bereich an den Wangen eingesetzt werden. Das Implantat kann von der Schläfe oder über der oberen Zahnreihe aus in die Wangen eingebracht werden.

Ist nicht genügend Eigenfett vorhanden, muss auf ein Kunststoffimplantat zurückgegriffen (Malar-Implantat) werden.  Die Einsetzung von Implantaten bzw. auch die Fixierung an den Knochen muss sehr sorgfältig vorgenommen werden, sonst kann es geschehen, dass das Gescht nicht mehr symmetrisch und damit weniger attraktiv wirkt.
 
Es besteht auch die Möglichkeit, die Wangenknochen zu verändern, indem Knochen entfernt, oder Knochen eingesetzt werden. Es können auch Knochenteile vom eigenen Körper (z.B. aus den Rippen) genommen und im Wangenbereich wieder eingesetzt werden. Das Risiko von Abwehrreaktionen wird dadurch vermindert.

Wangen unterspritzen

Im Rahmen dieser Methode wird Eigenfett, Hyaluronsäure oder Hydroxylapatit injiziert. Hyaluronsäure hat eine Haltbarkeit von 4 bis 8 Monaten, Hydroxylapatit bleibt bis zu zwei Jahren im Körper. Hyaluronsäure kann mit einem Gegenmittel schnell abgebaut werden.  Eine Unterspritzung mit Eigenfett birgt die grössten Risiken, da Eigenfett sich unkontrolliert teilweise wieder abbauen kann, was gerade im Gesicht zu unschönen Effekten führen kann.

Preis - Kosten in Euro: 

3500 - 7000

Fazit: 

Operationsart

Lokalanästhesie oder Vollnarkose

Operationsdauer

je nach Größe des Eingriffes 1 - 3 Stunden

Klinikaufenthalt

Ambulant, max. 1 Tag

Ergebnisnach 2 bis 4 Monaten beurteilbar
ArbeitsfähigkeitJe nach Eingriff 2 bis 4 Wochen
Risiken
  • Ablösen oder Verrutschen der Implantate
  • Allergische Reaktionen auf Füllmaterial oder Implantat
  • Verhärtungen bei implnataten
  • Asymmetrisches Gesicht
  • Durchblutungsstörungen
  • Infektionen, Nachblutungen
  • Sensibilitätsstörungen im operierten Bereich
  • Kreislaufprobleme
  • Allergische Reaktionen auf die Flüssigkeit zum Ausspülen der Fettzellen (Ausschlag, Übelkeit)
HaltbarkeitImplantat ca 10 Jahre, Hyaluronsäure ca 6 Monate, angewachsenes Eigenfett dauerhaft
Krankenkasseübernimmt selten die Kosten, nur bei medizinisch indizierten Fällen

Ratgeber: 

Vor der Operation:

  • 3 Wochen kein blutgerinnendes Mittel
  • 3 Wochen zuvor kein Zigaretten- und Alkoholkonsum

 
Nach der Operation:

  • 3 Wochen kein Zigaretten- und Alkoholkonsum
  • kühle Kompressen auflegen (nicht direkt auf die Haut)
  • wurde vom Mundinnern aus operiert, sollte ärztlich verordnetes Mundspülwasser verwendet werden
  • 2 Wochen duschen vermeiden, keine Sonnenbestrahlung und Saunabesuche für einige Monate
  • 3 Monate keinerlei Sport oder sonstige, schwere körperliche Arbeit
  • Titanschrauben für eine Plastik können nach 6 bis 12 Monaten entfernt werden

Google Anzeige

Kommentare

Dienstag, Juli 14, 2015 - 22:23
JudithWeber

Hallo,

Der Abstand zwischen Nase und Mund lässt sich am besten über den Begriff philtrum finden:
Als Philtrum wird in der Anatomie die vertikale Rinne bezeichnet, die sich von der Nase bis zur Mitte der Oberlippe herabzieht. Es entsteht während der Embryonalentwicklung durch das Zusammenwachsen der Gesichtshaut. Der untere Bereich des Philtrums ist ein Teil des Amorbogens.

Und dieser Abstand sollte bei Frauen möglichst klein sein. Also nicht über 1,5 cm. Ich habe 1,55 cm :/ und bin auch am überlegen, ob das operieren lasse.Habt ihr nen Tipp?

LG Melanie

Anzahl an Kommentaren: 4
Donnerstag, Februar 12, 2015 - 23:35
Fabienne41

Huhuu Saskia und Isabella,

Ich habs seit 2 Monaten hinter mir und ich bin begeistert! Merci an Eure Posts. Das hat mir den letzten Kick für die Entscheidung zur OP gegeben. Ohne der finanziellen Hilfe durch die kombinierte Operation wäre das nie was geworden.

Selbst nach 2 Monaten, wo jetzt meine Nase noch gar nicht komplett abgeschwollen ist, ist das Ergebnis einfach so toll, dass ich ausflippen könnte. Nur schade, dass ich das nicht früher gemacht hab. Der Wahnsinn! Ich fühle mich jetzt einfach so viel besser und verstecke mich nicht mehr.

Liebe Grüße
Fabienne

Anzahl an Kommentaren: 4
Samstag, März 29, 2014 - 20:07
MinniMe

Hallo,
es gibt auch Kliniken, bei denen man für eine Nachkorrektur nochmal extra zahlen muss. Ihr solltet also bei Vertragsabschluss genau prüfen was ihr da unterschreibt. Vor allem wenn ihr wie ich über 4000 Euro für eine OP an beiden Augen bezahlt, sollte eine Nachkorrektur beim gleichen Arzt mit vereinbart werden. Die hohe Erfolgsrate der Lasik mit über 95% ergibt sich übrigens nur dadurch, dass dort auch Nachkorrekturen im ersten Jahr mit eingerechnet werden. Also ist Part ziemlich wichtig :)
Viele Grüße
Martin

Anzahl an Kommentaren: 5
Mittwoch, Dezember 4, 2013 - 21:37
zazaa
Hi, ich kenn zwar keine Institution nahe Koblenz, aber ich hatte vor 2 Monaten ein Facelift mit Polypropylenfäden bei dem 6 Fäden verlegt worden sind. Die Einstichpunkte sind nur sehr langsam nach einigen Wochen zurückgegangen. Um die Bereich habe ich auch weiterhin Hautirritationen, so dass die Haut dort immer wieder rot wird und anschwillt. Ich hoffe aber das wird noch, zumindest mein der Arzt das... Liebe Grüße, zazaa
Anzahl an Kommentaren: 4
Dienstag, Dezember 27, 2016 - 22:23
EmiliaWalter

Hi,
eine Ohrenverkleinerung ist meiner Erfahrung nach nicht unkompliziert. Nachdem bei mir selbst ein sehr erfahrener Arzt sichtbare Narben am Ohr hinterlassen hat, muss ich Euch sagen, dass es die OP mit einem gewissen Risiko sichtbarer Schnitte und Narben verbunden ist.

Die Meinung hab ich nicht nur wegen meiner OP. Ich habe auch nach der OP noch kräftig im Internet recherchiert und es ist wohl so, dass die OP immer noch selten durchgeführt wird. Daher haben die meisten Ärzte damit wenig Erfahrung und es kommen leichter Fehler vor.

Lasst Euch vom Arzt nachweisen, wie viele Ohrenverkleinerungen er in den letzten 2 Jahren durchgeführt hat.

Grüße Emilia

Anzahl an Kommentaren: 15