Aktuelle Themen

Wann zahlt die Krankenkasse bei Schönheitsoperationen

Thema: 

Generell hat eine Kostenübernahme nur dann eine gute Chance, wenn eine gesundheitliche bzw. hygienische Einschränkung besteht. Beispiele hierfür sind:

  • Tumore
  • Krebs
  • Wirbelsäulenverkrümmung
  • Entzündungen
  • Starken allergischen Reaktionen
  • Hautekzeme
  • Entstellung bei Brand-/Unfallopfern
  • Missbildung
  • Kinder mit stark abstehenden Ohren
  • Einschränkungen der Sinnesorgane

(Vorhersehbare) funktionale Einschränkungen z.B. im Gesichtsbereich verursacht durch Unfall, Krankheit oder (genetischer) Missbildung werden ebenfalls in den meisten Fällen von den Krankenkassen gezahlt.

Nur in Ausnahmefällen stellen psychologische Gründe die Basis für eine Kostenübernahme durch Krankenkassen, dar, selbst wenn dadurch zum einen Kosten für psychologische Betreuung des Patienten und verbesserte Lebensumstände dafür sprechen würden.

Zudem gibt es positive Entscheidungen seitens der Kassen für eine medizinisch notwendige plastische Operation, wobei dann aber notwendige Nachbesserungsoperationen nach einem gewissen Zeitraum nicht mehr gezahlt werden, sofern nicht aktuell gesundheitliche Probleme bestehen. Beispiel Brustreduktion mit Implantaten, die nach einigen Jahren wieder ausgetauscht werden müssen.

Als Alternative gibt es Teilzahlungsmodelle. Dabei übernimmt die Krankenkasse den grossen Teil der medizinisch indizierten Operation und lediglich der kosmetische Part wird vom Patienten übernommen. Typische Besipiele sind hier Fettschürzenreduktion mit Entzündungen oder ästhetische Nasenkorrekturen mit einer Nasenscheidewandbegradigung.

Verwandte Themen: 

Google Anzeige

Kommentare

Donnerstag, November 24, 2016 - 18:06
Gwendoleina41

Hallo Ariana,

ich hatte schwere Aknenarben und hab mich für Lasern entschieden. Nach ewig langer Rumprobiererei mit Cremes und Peelings half mir das Lasern am besten. Allerdings bist Du da gleich mit hohen Kosten dabei und kannst Dir gleich mal mind. 2 Wochen Urlaub nehmen.

Ich musste mich in 3 Sitzungen lasern lassen. Nach dem Lasern sieht man aus, wie nach einer Verbrennung. Die Haut ist ein paar Tage verkrustet und knapp 2 Wochen dauert es bis alles abgeschwollen und grob geheilt. Auch danach muss man sich Schmincken, da die Haut noch leicht rötlich ist.

Die Aknenarben waren dann nicht komplett weg, aber schon sehr viel besser. Für einfache Pickel ist das aber meiner Meinung ganz ung gar nicht geeignet. Das schiesst Du ja mit Kanonen auf Spatzen und das für viel Geld ...

LG Gwen

Anzahl an Kommentaren: 12
Mittwoch, Juni 21, 2017 - 13:01
Jamie_23

Hi,
das Mini-Lifting, wobei Mini sich auf minimal invasiv, also schonender Eingriff mit schneller Heilung bezieht, kann nicht erfolgreich bei einem vorangegangenen Facelifting durchgeführt werden. Das Ergebnis würde dann eher unnatürlich wirken.

Ausserdem ist die Form des Liftings am Besten für die ersten grösseren Altererscheinungen im Gesicht geeignet, die man nicht so einfach mit Cremes füllen kann. Vor allem die Haut an den Backen bzw. Wangen und am oberen Halsbereich kann so mit relativ wenig Aufwand gestrafft werden, ohne dabei unnatürlich auszusehen.

Ich selbst hab mich dazu nur beim Plastischen Chirurgen informiert. Bisher kann ich mir die OP aufgrund der Kosten leider noch nicht leisten :/.

Grüße Jamie

Anzahl an Kommentaren: 2
Samstag, März 17, 2018 - 22:33
Edwin-55

Hallo,
ich hatte meine Augenlider Straffung vor über einem Jahr und mich vorher grundlegend vom behandelten Arzt beraten lassen. Dabei wurde mir eine Heilphase von 2 bis 3 Wochen versprochen. Tatsächlich hat das Abschwellen der Augenlider und das Ausheilen der Entzündungen über 6 Wochen gedauert. Die Oberlider werden bei dem Eingriff in der Hautfalte über dem Auge aufgeschnitten und das entzündet sich leicht. Die Unterlider haben sich nicht entzündet, sondern sind nach ca. einem Monat so halbwegs ausgeheilt gewesen.
Durch den langen Heilungsverlauf bleibt die Haut gespannt und es sieht absolut unnatürlich aus. Bis sich das gelegt hat können wie bei mir locker 3 Monate vergehen. Das bedeutet, dass man ganz lange Urlaub einplanen muss, wenn man sicher sein möchte, dass niemand aus dem Umfeld mitbekommt, dass man sich operiert hat.
Grüße Edwin

Anzahl an Kommentaren: 8
Montag, Januar 11, 2016 - 22:00
Melanie1967

Hi,

mich nerven meine Augenlider total und ich würde gerne die ganze überschüssige Haut los werden. Alles was ich bisher gelesen habe, ist ziemlich kontrovers. Manche sagen es wäre die totale Horror OP, weil man so lange aussieht wie nach einem Unfall. Die anderen sind der Meinung, dass die OP trotz des Risikos es wert ist. Man kann besser sehen, hat weniger Kopfschmerzen und sieht auch noch besser aus.
Wie kann ich denn sicher sein, dass ich kein maskenhaften Aussehen nach der OP habe? Habt ihr dazu Tipps? Das würde mich sehr freuen.
GLG Melanie

Anzahl an Kommentaren: 6
Mittwoch, Dezember 7, 2016 - 22:07
Leonora_1983

Hey Enno,

genau so hab ich meinen kleinein Eingriff an der Nase fast zum Nulltarif bekommen. Dabei waren sogar 2 Fachärzte bei mir am Werk. Der HNO Arzt hat die Korrektur an der Nase für nur 800 Euro durchgeführt. Der Plastische Chirurg, bei dem ich wegen einer Ohren OP war, hat sein volles Gehalt mit 3200 Euro inklusive Narkose und allem bekommen. INsgesamt als Paket war das dann doch echt günstig und das mit 2 Fachärzten.

GLG Leonora

Anzahl an Kommentaren: 18