Aktuelle Themen

Haare dauerhaft entfernen per Laser

Thema: 

You Tube Video: 

Haare mit Hilfe von Lasertechnologien, HPL oder IPL entfernen ist eine bewährte Methode den unerwünschten Haarwuchs einzudämmen. Die durch den Laser zerstörten Haarwurzeln wachsen nicht mehr nach, wenn die Behandlung über einen Zeitraum von ca. 4 bis 6 Monaten mehrfach wiederholt wird, so dass die Haare in ihrer Wachstumsphase verödet werden.

Dennoch kann die Haut an anderen Stellen neue Haare ausbilden, die dann zunächst nicht gleichmäßig flächig, sondern nur vereinzelt wachsen.

Die neuen Haare sind am Anfang nur dünn und unauffällig. Das Entfernen der neu gebildeten Haare geht deutlich schneller und einfacher als mit klassischem Rasieren und Epilieren. Im Verlauf der Jahre und mit jedem Nachrasieren werden die einzeln verteilten Haare kräftiger und es kommen mehr dazu. Da auch vereinzelte Haare auf der Haut kein schönes Bild bieten, muss man sich nach ein paar Jahren erneut entscheiden, ob man eine neue Behandlung anstrebt. Daher bieten Haarentfernungs-Dienstleister auch teilweise Abos oder Mitgliedschaften für eine permanente Behandlung an.

Haare lasern, IPL und HPL

Einen Tag vor der Behandlung sollte man die gewünschten Hautbereiche rasieren. Vor der Anwendung wird die Haut auf mögliche Komplikationen oder Risiken untersucht.

Für eine IPL Behandlung erhält man eine Schutzbrille und es wird zuerst ein Kontaktgel auf die Haut aufgetragen. Das Gel sorgt für eine deutlich angenehmere Zeit während und nach der Behandlung, weil die Haut nach dem Erhitzen durch den Laser direkt gekühlt wird.

Im Rahmen einer professionellen Anwendung prüft die Fachkraft mit kurzen Behandlungseinheiten, ob die Haut allergisch reagiert und passt so weit möglich die Einstellungen entsprechend an.

Wenn die Haut keine Auffälligkeiten zeigt, dann beginnt die eigentliche Behandlung. Dabei wird der Laser im betroffenen Hautbereich langsam über die Gel-Schicht gezogen und man spürt leichte Stiche und ein leichtes Brennen, welches mit der Dauer der Behandlung zunimmt.

Ein Laser sendet hochenergetisches Licht einer speziellen Wellenlänge, das gebündelt auf die zu behandelnde Haut trifft und so die Haarwurzeln verödet. Für ein gutes Ergebnis müssen immer mehrere Sitzungen eingeplant werden. Die Laserbehandlung zur dauerhaften Haarentfernung wirkt vor allem bei dunklen Haaren, in denen mehr Melanin vorhanden ist, das vom Laser mit der eingestellten Wellenlänge erfasst werden kann.

Im Unterschied zum Laser erzeugt die Blitzlampe kurze Lichtimpulse mit einer Wellenlänge von 650 - 950nm. Die Lichtenergie wird über den Haaransatz zum Haarfollikel transportiert, wo die Lichtenergie von dem Farbstoff Melanin absorbiert und in Hitze umgewandelt wird. Dabei werden die Nährstoffzellen der Haarwurzel verödet. Die Haarwurzel bzw. der Haarfollikel kann danach keine neuen Haare mehr produzieren.

HPL vs. IPL: HPL (Home Pulsed Light) ist sehr ähnlich zu IPL und wird als nächste Generation des IPL (Intensed Pulsed Light) beschrieben. Die Weiterentwicklung besteht vorwiegend aus der Energieeffizienz, um für den Heimanwenderbereich längere Akkulaufzeiten zu ermöglichen. Außerdem wird der Lichtimpuls in einer kürzeren Zeit, aber mit mehr Energie abgegeben. Das sorgt für gute Ergebnisse und schont die Haut. HPL ist ein Patent von Silk’n und wird nur von diesem Hersteller verkauft.

Bei allen Methoden zur Haarentfernung können nur Haarfollikel behandelt werden, die sich in der Wachstumsphase befinden. Rund 60-70 Prozent unserer Haare befinden sich jedoch im Ruhezustand, so dass es mehrerer Einzelsitzungen im Abstand von 6 bis 10 Wochen bedarf, um ein ganzheitliches und dauerhaftes Ergebnis der Haarentfernung zu erzielen.

Nach der Behandlung wird das Gel wieder von der jeweiligen Hautzone entfernt. Die Fachkraft kontrolliert dabei die Hautreaktion.

Im Verlauf der weiteren Sitzungen wird der Behandlungserfolg geprüft und die Behandlung gegebenenfalls angepasst.

Dauer der Behandlung

Für die Behandlungsdauer spielen folgende Faktoren eine Rolle:

  • Größe der Hautstellen
  • Beschaffenheit, Reinheit und Alter der Haut
  • Haarwuchs
  • Haarfarbe

Erfahrungsbeispiele

Das Entfernen eines Oberlippenbarts einer Frau dauert im Schnitt 10 Minuten pro Sitzung

Die Haare an den Beinen eines durchschnittlich behaarten Mannes entfernen dauert im Schnitt 2 Stunden.

Wann sollte die Behandlung starten

Jegliche Behandlung der Haut sollte mindestens 4 Wochen vorher abgeschlossen sein. Tätowierungen müssen nach der Enthaarung durchgeführt werden. In der Regel ist der Herbst die beste Jahreszeit zum Beginn der Behandlung. So ist Zeit für mehrere Sitzungen, in denen die Haut wenig UV-Licht und anderen Reizen ausgesetzt ist.

Ist die Behandlung dauerhaft?

Ja, 2 Langzeitstudien über mehrere Jahre haben nachgewiesen, dass die Wirkung einer professionell durchgeführten Haarentfernung sowohl mit der IPL- als auch mit Lasertechnologie von langfristiger Dauer ist.  Haarfollikel, die verödet wurden, werden nie mehr Haare mehr produzieren. Das bedeutet aber nicht, dass in dem behandelten Bereich keine Haare mehr wachsen. An anderen Stellen der Haut können sich neue Haarfollikel in geringem Umfang als Haarflaum bilden.

Google Anzeige

Ursachen für vermehrten Haarwuchs

Genetische Ursachen

Starker Haarwuchs im Gesicht kann veranlagt sein und tritt insbesondere bei südländlischen Familien verstärkt auf. Wenn es in der Familie bereits Frauen mit starker Gesichtsbehaarung gegeben hat, kann das Gen an die nächsten Generationen weitergegeben warden.

Hormone

  • Stoffwechselstörungen von Frauen nach der Pupertät, die zu einer Vermehrten Produktion von männlichen Geschlechtshormonen führt.
  • Stoffwechselkkrankheiten wie AGS (Adrenogenitales Syndrom)
  • Doping mit Hormonen
  • Tumore, die Einfluss auf die Produktion der Sexualhormone nehmen

Haarwachstum Phasen

Haare wachsen nicht gleichmässig, sondern in individuellen Zyklen. Kopfhaare wachsen pro Tag ca. knapp einen halben Millimeter, in einem Monat knapp über 1 ,5 cm in der Wachstumsphase und in einem Jahr ca. 15 cm. Das Haarwachstum und die Haarform als Durchmesser unterscheidet sich bei vielen Menschen.

Die Wachstumsphasen eines Haares

  • Phase 1: 2 bis 6 Jahre lang für 80% der Haare: Die Wachstumsphase - Bildung der Haarwurzel und Wachstum des Haares
  • Phase 2: 2 bis 3 Wochen lang für 1% der Haare: Die Ausfallphase – Stop des Haarwachstum und Ausfall des Haares
  • Phase 3: 2 bis 4 Monate für ca. 19% der Haare: Die Regenerationsphase: Regeneration des Haarfolikel und Beginn des neuen Haarwachstums

Preis - Kosten in Euro: 

Die Preise hängen stark von der behandelten Fläche ab. Je nach Anbieter, eingesetztem Laser und Anzahl der Behandlungswiederholungen können die Preise von 240 für eine einfache Behandlung einer kleinen Zone mit 6 Sitzungen bis hin zu einer Ganzkörper Behandlung mit Kosten von über 5000 Euro entstehen.

Kopf

  • Oberlippe 35,00 Euro
  • Augenbrauen 40,00 Euro
  • Kinn 35,00 Euro
  • Ohren 40,00 Euro
  • Gesicht  100,00 Euro

Beine

  • Oberschenkel 150,00 Euro
  • Unterschenkel 130,00 Euro
  • Füße 35,00 Euro

Oberkörper

  • Bauch 100,00 Euro
  • Brust (komplett)  80,00 Euro
  • Brustwarzen 35,00 Euro
  • Achseln 60,00 Euro
  • Unterarme 100,00 Euro
  • Oberarme 100,00 Euro
  • Schultern 70,00 Euro
  • Hände 50,00 Euro
  • Rücken  150,00 Euro
  • Nacken  50,00 Euro

Intimzone

  • Pofalte 50,00 Euro
  • Intimzone 50,00 Euro
  • Po  70,00 Euro
  • Bikinizone 70,00 Euro

Sonstiges

  • Ganzkörper 700,00 Euro
  • Hals 50,00 Euro
  • Individuelle kleine Bereiche ab 35,00 Euro

Preis - Kosten in Euro: 

35 - 700

Fazit: 

Operationsart

Ambulate Behandlung, evtl. mit einer lokalanästhetischen Salbe zur leichten Betäubung

Behandlungsdauer

  • Damenbart 10 Minuten pro Sitzung
  • Ein Bein 2 Stunden pro Sitzung

Arbeitsfähigkeit

Je nach Fläche direkt danach oder am nächsten Tag

Haltbarkeit

Dauerhaft, aber es können an anderen Stellen neue Haarfollikel entstehen

Risiko

  • Allergische Reaktionen
  • Pigmentstörungen
  • Verbrennungen
  • Veränderung von Tattoos

Heilung

Leichte Hautrötungen oder Bläschen können je nach eingesetztem Gerät auftreten,die vergleichbar mit einem Sonnenbrand sind. Diese Heilen in der Regel innerhalb weniger Tage ab.

Haare

  • Lebensdauer eines Haares: ca. 6 Jahre
  • Kopfhaare: 75000 bis 150.000
  • Verlust der Haare am Kopf pro Tag: ca. 50–100 Stück
  • Körperbehaarung: 5.000.000
  • Haardichte: ca. 200 Haare pro cm²
  • Haardurchmesser Kopfhaar : ca. 0,1 Millimeter

Krankenkasse

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Behandlung nur bei krankhaftem Haarwuchs

Ratgeber: 

Haarentfernung bei Tattoos

Wer sich ein Tattoo an einer behaarten Hautstelle stechen lassen möchte, muss sich klar darüber sein, dass später die Haare nicht mehr dauerhaft per Laser entfernt werden können. Eine dauerhafte Haarentfernung per Laser bzw. IPL ist die beste Methode sich langfristig kaum noch mit Haarentfernung beschäftigen zu müssen.

Beim Tätowieren werden kräftige und dunkle Farbe in die Haut eingebracht. Diese Flächen absorbieren die meiste Lichtenergie, die eigentlich zur Behandlung der Haarfolikel gedacht ist. Dabei werden nicht nur die Haare nicht richtig verödet, sondern es werden zudem die Hautpigmente mit den Farben verändert oder zerstört.

Effektive und weniger effektive IPL Geräte

Bei IPL-Systemen gibt es starke Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Geräten für den Heimbedarf und den professionellen Geräten. Diese unterscheiden sich im Behandlungserfolg und in den Möglichkeiten der Behandlung. Bei der so genannten I²PL-Technologie handelt es sich um die zweite Generation der IPL-Systeme.

Vor der Behandlung:

  • Am Tag vor der Behandlung die gewünschten Hautbereiche glatt rasieren
  • 2 bis 3 Wochen vorher nicht wachsen, zupfen oder epilieren.
  • 2 bis 3 Wochen vorher keine Enthaarungscremes benutzen
  • 3 bis 4 Wochen vorher nicht die Haare aufhellen. Generell sind helle Haare schwerer zu behandeln.
  • Makeup entfernen und die Haut an den Stellen gut reinigen.
  • Kurzer Test um allergische Reaktionen zu prüfen

Nach der Behandlung:

  • Kurzer Test um allergische Reaktionen zu prüfen
  • Keine Sonnenbestrahlung und Saunabesuche für 4 Wochen

Verwandte Themen: 

Google Anzeige

Kommentare

Freitag, Januar 26, 2018 - 23:10
Rabia30

Hallo,

wer sich für den Schritt entscheidet muss den Geldbeutel ganz weit aufmachen. Ich hatte anfangs gedacht ein bisschen lichtes Haar am oberen Hinterkopf wieder dichter machen rentiert sich und kostet nicht so viel.
Das Ganze hat mich in der Sparvariante 2200 Euro gekostet und dann fallen erstmal die Haar aus und es dauert ein dreiviertel Jahr bis ich tatsächlich den Effekt gesehen habe.
3 Jahre später wurde es dann wieder lichter, weil die anderen älteren Haare ausgefallen sind und das Ganze jetzt wieder Kosten verursacht...

Rabia

Anzahl an Kommentaren: 3
Sonntag, März 30, 2014 - 12:53
Nikki

Brasilian Waxing nennt man eigentlich nur die Epilation im Itimbereich. in der Regel mit Wachs oder auch einer zuckerbasierenden Masse. Vielleicht hast Du ein Studio erwischt, die generell Leute mit ausgeprägten Krampfadern nicht behandeln wollen. Prinzipiell kann man sagen, dass Sugaring für den Intimbereich sehr gut geeignet ist, da es weniger schmerzhaft ist. Allerdings ist die Zuckerpaste immer teurer als das Wachs. Für grosse Flächen wie die Beine kannst Du also auch Wachs nehmen und ein Studio suchen, die Dich auch nehmen.
Liebe Grüße Nikki

Anzahl an Kommentaren: 1
Samstag, August 31, 2019 - 23:00
Sienna-1965

Hi,
Minoxidil hat meinen Haarausfall 5 Jahre lang bis zum Alter von 48 Jahren gut ausgebremst. Ab 48 ging dann der Haarausfall langsam anfangend und dann immer schneller voran, bis sich jetzt nach 3 Jahren riesige Geheimratsecken gebildet haben, die durch aktiven Haarausfall verursacht werden. Ich bin jetzt am überlegen ob ich alternative Möglichkeiten suche. Derzeit kenne ich auch aber nur Biotin Schampoos und Koffein Lotions. Hat damit jemand Erfahrung nachdem er Minoxidil abgesetzt hat?

Viele Grüße Sienn

Anzahl an Kommentaren: 8
Montag, April 1, 2019 - 22:39
Darcon43

Hallo,
die Methode ist außerhalb von Deutschland weit verbreitet. Trotzdem gibt es noch nicht viele authentisch wirkende Erfahrungsberichte dazu. Ich hatte auch meine Schwierigkeiten die Seriosität des Anbieter zu prüfen. Aktuell ist es für mich in Deutschland auch noch ein zu großes Risiko, obwohl die Methode eigentlich am vielversprechendsten aussieht. Einzelne Haare zu extrahieren und dann wieder einzeln einzusetzen hört sich einfach viel besser an, als einen ganzen Hautstreifen irgendwo rauszuschneiden und dann in die Kopfhaut zu transplantieren. Aber mal schauen, vielleicht gibt es bald mehr Anbieter.

VG Darcon

Anzahl an Kommentaren: 3
Dienstag, Januar 28, 2014 - 21:32
maja85

Vielen Dank für die Tipps jasmin!!!
Das hilft mir schon mal sehr gut weiter und Regaine hab ich gleich mal bestellt :) Aber ich würde mich freuen, wenn eine Frau von Ihren Erfahrungen berichten könnte, schließlich ist der Schritt nicht billig.
Liebe Grüße,
Maja

Anzahl an Kommentaren: 2