Aktuelle Themen

Äderchenentfernung

Thema: 

You Tube Video: 

Äderchen im Gesicht (Couperose) empfinden viele als sehr störend. Auslöser können Temperaturschwankungen, Stress und Alkoholgenuß sein. Je öfter die Rötungen auftreten, desto länger bleiben diese bestehen. Die vermehrten Rötungen führen zu Stauungen in den Blutgefäßen und erweitern die Gefäße. Teilweise werden durch die Stauungen auch neue Gefäße gebildet, die blutdurchlässiger und weniger druckresistent sind.

Geplatze Äderchen

Das Blut, das in das angrenzende Gewebe austritt und die erweirten Gefäße führen dazu, dass die Haut rötlicher und unreiner erscheint. Während bei den Teleangiektasien der hellrote Ton dominiert, da die arteriellen Gefäße betroffen sind, spricht man von Venektasien, wenn die venösen Gefäße betroffen sind. Die Haut hat dann eine bläuliche Färbung. Eine Mischung aus beiden Formen ist auch möglich.

Amazon

Couperose Balsam - gegen Rötungen und sichtbare Äderchen - einzigartiger Wirkkomplex mit Calendula Balsam gegen Couperose, Hautrötungen Äderchen, Besenreiser und Rosacea. Der nährende Balm stärkt Haut und Blutgefässe, verbessert das Hautbild bei Couperose und hält den Feuchtigkeitshaushalt im Gleichgewicht. Die Wirkstoffkombination schützt und beruhigt die Haut und lässt sie harmonisch, weich und ebenmäßig aussehen.

Adern lasern

Die Operation wird meist ohne lokaler Anästhesie durchgeführt. Vor dem Eingriff wird ein kühlendes Gel auf die zu behandelnde Hautregion aufgetragen. Der kontrollierte Lichtimpuls wird auf die betroffene Hautoberfläche abgegeben. Der Lichtimpuls wird im Blut des Gefäßes vom Blutfarbstoff absorbiert und in Wärme umgewandelt. Durch die abrupte Hitze gerinnt das Blut und verschliesst das Blutgefäß. Das Gefäß strirbt ab und wird vom Körper abtransportiert.

Die Lasertherapie ist die ideale Behandlung zur langfristigen Reduzierung bzw. Entfernung der lästigen Äderchen. Wir führen unsere Behandlung mit dem HarmonyLaser von Alma  durch. Durch die Hitze des Lasers werden die Blutgefäße quasi verschweißt. Nach 2 bis 3 Sitzungen im Abstand von ca. 4 Wochen sind in der Regel alle Äderchen verschwunden.

Die Behandlung ist schmerzarm und im Anschluss sehen Sie lediglich eine leichte Rötung die mit guter Kühlung nach kurzer Zeit auch verschwindet. Ganz selten kann es zu leichten Schwellungen im Behandlungsbereich kommen, gerade, wenn die Couperose sehr ausgeprägt ist und viele Äderchen gelasert werden müssen. Aber auch diese ist schon nach ein bis zwei Tagen verschwunden. Nach der Behandlung  solltenSie jedoch Ihr Gesicht vor direkter Sonneneinstrahlung für 4 Wochen schützen damit es zu keine Pigmentstörung im Behandlungsareal kommt.

Preis - Kosten in Euro: 

90 - 350

Fazit: 

OperationsartOhne Betäubung
OperationsdauerMehrere Sitzungen von bis zu 15 Min - 30 Min
Art der Behandlung
  • durch einen Argonlaser werden die Gefäße millimeterweise verschlossen; die abgestorbenen Gewebeteile werden über die Lymphbahnen ausgeschieden
  • Farbstofflaser (für größere Rötungen)
ArbeitsfähigHautverfärbungen je nach Hauttyp und Umfang der Behandlung 1 Tag bis zu 14 Tage
Risiken
  • Verbrennungen
  • Narbenbildung
  • Pigmentstörungen bzw. Helligkeitsunterschied
  • Ausschlag
  • Entzündungen
HaltbarkeitAn den operierten Stellen ist meist eine dauerhafte Heilung möglich. Es können an anderer Stelle jedoch wieder Rötungen entstehen.

Ratgeber: 

Im Allgemeinen verstärken Wärme, Kälte, scharfes Essen, Rauchen oder Alkohol die Erweiterung der Blutgefäße. Daher ist es ratsam diese Genussmittel zu reduzieren oder komplett darauf zu verzichten.

Es gibt auch eine verschreibungspflichtige Creme mit dem Wirkstoff Bimonidin. Diese reduziert nach der Anwendung Rötungen bis zu 12 Stunden. Man kann die Creme gut für kurzzeitige Effekte vor wichtigen Terminen nutzen. Wenn Sie zusätzlich Papeln und Eiterpusteln im Gesicht haben, dann ist eine medikamentöse Behandlung mit einem lokalen, bei stärkerer Ausprägung sogar mit einem systemischen Antibiotikum zu prüfen. In besonders ausgeprägten Fällen kann eine Therapie mit einem Vitamin-A-Säure-Derivat sinnvoll sein. Welches Medikament dann am besten geeignet ist sollte man in einem Termin mit einem entsprechenden Hautspezialisten klären.

 

Vor der Operation:

  • 10 Tage vorher keine blutverdünnende Mittel
  • 10 Tage zuvor kein Zigaretten- und Alkoholkonsum

Nach der Operation:

  • keine Sonnenbestrahlung
  • für 2-4 Wochen keine Saunabesuche
  • für 1-2 Wochen keine schweren körperlichen Belastungen
  • Auf Zigaretten- und Alkoholkonsum für 4 Wochen verzichten

Google Anzeige

Kommentare

Mittwoch, September 11, 2019 - 14:26
Devran18

Hi,

das kenne ich. Ich bin ein heller Hauttyp und hab schon oft mit hartknäckigen Rötungen kämpfen muss. Die Creme, die am besten geholfen hatte den Wirkstoff Bepanthen. Alle anderen Cremes haben die Heilung nicht verkürzt und manche sogar verlängert. Ich habe das rein aus Interesse auch ein paar Mal so ausprobiert, dass ich auf der eine Seite der Schürfwunde z.B. eine Aloe Vera Creme ausprobiert habe und auf der anderen Seite die Bepanthen Creme.

Viele Grüße
Devran

Anzahl an Kommentaren: 2
Dienstag, Februar 25, 2014 - 23:00
ulla101

würde mich auch interessieren. ich hätte da noch ganz andere Fragen:
- Welcher Hersteller ist der Beste?
- Welche Dosierung bei Krähenfüssen?
- Wie spritzt/dosiert man am besten?
- Betäubung?
- Wo spritzt man ohne Nerven oder Blutgefässe zu verletzen?

Hat dazu jemand einen Link?

VG,
Ulla

Anzahl an Kommentaren: 2
Freitag, Februar 21, 2014 - 22:08
natalie

ich hab zwar keine Sommersprossen, aber meine Schwester hatte das Problem ein paar Jahre mit Cremes und Peelings bekämpft und dann aufgegeben bzw. ihren Frieden mit den Sommersprossen geschlossen. Sie hat die Sommersprossen zwar für nen Sommer wegbekommen, aber nach dem Sommer, spätestens nach dem zweiten Sommer waren die wieder da, wenn Sie sich nicht behandeln lassen hat.

Ihre Fruchtsäure Peelings haben die Haut abgelöst. Das sieht ja nach Stärke der Fruchtsäure aus wie eine Schürfwunde und dauert bis zu 3 Wochen um abzuheilen. Für die Sommersprossen reicht da eine mittlere Stärke. Die ganz starken sind für Falten und machen tiefe Wunden.

Von den einfacheren Peeling-Cremes, die man überall kaufen und täglich anwenden kann, kriegt man keine Wunden, aber da ist auch nie was passiert, außer, dass die Sommersprossen ein bisschen heller wurden.

Anzahl an Kommentaren: 5
Montag, Oktober 12, 2015 - 17:52
Angel99

Hallo zusammen,

es würde mich interessieren ob jemand seine Narben von Pickeln danach auch dauerhaft losgeworden ist oder ob die Narben nie wieder komplett wegegangen sind. Ich bin noch am überlegen, ob das was bringt oder die Haut sich besser von alleine heilt.

Meine Haut wird seit ein paar Monaten richtig heftig und ich hab Angst, dass dann dauerhaft Narben zurückbleiben.
LG Angel

Anzahl an Kommentaren: 11
Sonntag, Oktober 13, 2019 - 21:40
Ella-1989

Hi ,
ich habe letzten Herbst und Winter meine Hände durchgehend mit einer Bleichcreme behandelt. Bis die Flecken etwas bleicher wurden hat es schon viele Wochen gedauert. Es wurden aber nicht nur die Flecken bleicher, sondern die ganze Haut, was aber beim Übergang vom Herbst in den Winter auch nichts besonderes ist.
Die Flecken waren erst kurz vor dem Beginn des Frühlings etwas stärker als sonst im Vergleich zu ihrer Umgebung gebleicht. Diesen Sommer kamen aber viele der Flecken wieder an der gleichen Stelle wie im Jahr zuvor. Der einzige Unterschied war, dass kleinere Flecken nicht mehr an den alten Stellen zu sehen waren. Insgesamt ist es mir den Aufwand nicht mehr wert.
GLG Ella

Anzahl an Kommentaren: 10