Aktuelle Themen

Botox-Botulinumtoxin

Thema: 

Botulinumtoxin hemmt die Erregungsübertragung von den Nervenzellen zum Muskel, wodurch die Bewegungsfähigkeit des Muskels je nach Dosierung des Gifts immer schwächer wird. Botulinumtoxine sind von Bakterien produzierte Toxine.  Der Muskel kann darufhin nicht mehr wie gewohnt angespannt werden, andere Nervenfunktionen wie das Fühlen werden nicht beeinflusst.

Die Botulinum-Lösung wird millimeterweise in den betreffenden Muskel gespritzt. Diese Einspritzung sollte ganz korrekt durchgeführt werden, um keine vorübergehende oder auch dauerhafte Lähmung im Gesicht hervorzurufen.
 
Die untere Gesichtspartie (einschließlich Hals) sollte nicht mit dem Botulinum Toxin behandelt werden, da die Mundmimik gestört werden könnte. Dagegen können Stirnfalten und Mundfalten deutlich verringert werden. Nach der Injizierung kann der betreffende Muskel sich kaum mehr bewegen, was wiederum zur Glättung des entspannten Gewebe führt.

Anschließend kann es notwendig werden, die betreffenden Falten zu unterspritzen (mit Hyaluronsäure oder Kollagen). Dies wird in der Regel aber nicht in einer Sitzung durchgeführt. Bei einem starken Immunsystem, kann der Körper Antikörper gegen dieses Gift bilden und somit eine Injizierung wirkungslos machen. Da die Wirkung bereits nach  6 Monaten nachlässt, müsste anschließend das Gift nachgespritzt werden.


Der volle Effekt ist nach wenigen Tagen sichtbar und hält für einige Monate. Ein Wiederauffrischen durch eine erneute Behandlung ist in der Regel ohne Einschränkungen möglich. Zur Anästhesie wird in der Regel ein Oberflächenanästhetikum oder eine Kälteapplikation verwendet.

Preis - Kosten in Euro: 

350 - 800

Fazit: 

Operationsart

Lokalanästhesie, Kälte

Operationsdauer

Wenige Minuten bis zu 1 Stunde

Pflege

Wenn nach 1-2 Wochen kaum eine Wirkung eingetreten ist sollte der Azt aufgesucht werden um ggf Nachspritzen zu lassen

Ergebnis

Je nach Erfahrung des Arztes.

Arbeitsfähigkeit

sofort

Risiken

  • Schwellungen, Juckreiz, Blutergüsse (Linderung durch kühle Kompressen)

  • grippeähnliche Krankheitszeichen für kurze Zeit

  • maskenhaftes Aussehen wenn zuviel Botox gespritzt wurde

  • bei nicht genau gleicher Unterspritzung, z.B. in der Stirne, kann ungleichmäßiges Aussehen entstehen, dies gilt auch für die Mundpartie

Haltbarkeit

Erste Anwendung ca 4 Monate. Nachfolgende Anwendungen ca. 6 Monate

Krankenkasse

In der Regel keine Unterstützung

 

Ratgeber: 

Vor der Operation:

  • Vor der Einspritzung Arzt über eingenommene Medikamente informieren, da sich das Botulinum nicht mit jeder Arznei verträgt (vor allem über Beruhigungsmittel oder Antibiotika)

Nach der Operation:

  • Nach der Behandlung ca. 0,5 Tag nicht bücken, nicht schlafen oder hinlegen und nicht kratzen

Verwandte Themen: 

Google Anzeige

Kommentare

Donnerstag, Mai 15, 2014 - 20:42
Wienerin88

Naja, ich bin bald 28 und viele meiner Freundinnen haben schon ausgeprägte Fältchen im Gesicht. Bei mir ist durch die Behandlung alles glatt und das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben.

Der Arzt hat zwar gesagt, dass es sein kann, dass man später mal mehr Botox spritzen muss, weil es nicht mehr so wirkt, aber ich denke man merkt das selber, wenn man nach was Anderem suchen muss.

Ich glaube je länger an Falten verhindert, desto länger hält sich das und man muss später die Fältchen nicht überschminken oder aufspritzen :)
GLG

Anzahl an Kommentaren: 6
Sonntag, Februar 23, 2014 - 14:13
Mila111

Super ... Vielen Dank für Eure Antworten, auch wenn es wohl kein Endlösung für Sommersprossen gibt, die Spass macht. Alle 1-2 Jahre mich zu Peelen oder Lasern überleg ich mir dann nur mal fürs Gesciht, wenns mir einfach zu viel wird. Und für den Körper werd ich halt einen hohen Sonnenschutz verwenden. Ich werd ja eh nicht besonders braun.
GLG Mila

Anzahl an Kommentaren: 5
Mittwoch, April 9, 2014 - 20:24
Martin12

Hallo,

Also bei einer Unterspritzung in Deutschland mit Hyaluronsäure zahlt man bei Krähenfüßen und sonstigen Gesichtsfalten über Lippenkorrekturen bis hin zu Narben für einfache Behandlungen pro Problemzone ca. 300 Euro. Wenn Du es mit Botox noch kombinierst bist Du schnell 1000 Euro los. Im Ausland kann es unter erhöhtem Risiko etwas mehr wie die Hälte kosten. Wenn Dein Arzt deutlich mehr will, würde ich mir das erklären lassen und in Foren nachfragen :)
VG
Martin

Anzahl an Kommentaren: 6
Dienstag, Juni 11, 2019 - 21:54
RonjaHofmann26

Wenn man sich als heller Hauttyp oft in die pralle Sonne legt und später dann wundert, dass die Altersflecken früh und stark erscheinen ist das echt nur komisch. Die viele UV Strahlung schädigt die Haut ja nachhaltig und nicht nur einen Sommer lang, das kann man dann nicht einfach so wieder wegpeelen. Ein starkes chemisches Peeling ist dann zusätzlich noch eine Verletzung der Haut, die man sich auch noch freiwillig selbst zu fügt. Was mit so einer Haut dann im Alter passiert ist sicher krankhafter als eine Haut die lange vor UV Strahlung geschützt und weniger oft verletzt wurde. Ich bin mir sicher, dass ein intelligenter Umgang mit Strahlung durch Sonnenschutz weit mehr bringt als jede Bleichcreme und Peeling. Ich bin so jedenfalls meine Sommersprossen an den Händen und im Gesicht losgeworden.

LG Ronja

Anzahl an Kommentaren: 9
Sonntag, April 6, 2014 - 20:56
pellegrina

hi bella,
du kannst ja klein anfangen. Für den Anfang kann man sich die Schweissdrüssen mit Botox unterspritzen lassen. Das hält dann über den Sommer ganz gut. So hab ich das mal 3 bis 4 Jahre gemacht, bis ich mich dann schliesslich zu OP durchgerungen habe. Das muss jeder für sich entscheiden. Ich finde es hat sich gelohnt und im Nachhinein finde ich es nur schade, dass ich so lange gewartet habe.
GLG pellegrina

Anzahl an Kommentaren: 1