Aktuelle Themen

Faltenglättung und Modellierung mit Hyaluronsäure

Thema: 

Die im Körper vorkommende Hyaluronsäure unterliegt einem permanenten Erneuerungsprozess, der mit zunehmenden Alter nachlässt. Die Hyaluron dient als Feuchtigkeitsspeicher in der Haut und ist eine durchsichtige Flüssigkeit, die meist aus Hahnenkämmen (bzw aus einer bestimmten Zuckerverbindung) gewonnen und teilweise dem Kollagen vorgezogen wird. Dabei füllt der Arzt die behandelten Stellen einfach mit dem Gel im Bereich der Wangen oder dem Kinn auf. Das Hyaluron-Gel wird mit einer sehr dünnen Nadel unter die Haut gespritzt und dann sofort durch vorsichtiges Massieren verteilt.

Hyaluronsäurepräparate werden neben der Faltenunterspritzung auch zum Modellieren der Lippen oder des Gesichts verwendet. Das Ergebnis hält meist 6–12 Monate.

 

 

 

 

Neu sind Präparate basierend auf nicht-animalischer, (NASHA) für den großflächigen Einsatz , um z.B. damit die Rundungen des Gesäßes zu formen. Eskönnen Unebenheiten der Haut ausgeglichen werden Das eingesetzte Hyaluronsäure-Gel kann sehr große Volumina mit einer Haltbarkeit von wenigen Jahren auffüllen.

Bei einem anderen Verfahren werden die HA-Moleküle mit UV-Licht aufgebrochen, in die Haut einmassiert, und anschließend mit einem Infrarot-Kaltlicht-Flächenlaser behandelt, wodurch die einmassierten Hyaluronsäurebruchstücke in der Haut angeblich wieder zu Makromolekülen reagieren und die Wirkung auf mehrere Wochen verlängert wird. Einen medizinischen und chemischen Nachweis für dieses Verfahren gibt es bisher nicht. Die Wirkung des Laserlichts auf die Hyaluronsäure ist nicht belegt. Bedenklicher ist ein ähnliches Verfahren mit enzymatisch gespaltenem HA-Molekül, da hier Stabilisatoren und Konservierungsmittel beigefügt sind.

Bei Produkten auf Basis nicht-animalischer (aus Bakterien) gewonnener Hyaluronsäure sind keine Tests vorab notwendig, da sie keine tierischen Eiweiße enthält und daher allergische Reaktionen ausgeschlossen sind. Bei Produkten auf Basis von aus Hahnenkämmen gewonnener Hyaluronsäure können jedoch allergische Reaktionen auftreten.

Immer mehr Kosmetikfirmen benutzen Hyaluronsäure in ihren Produkten. Da die reine Form jedoch schlecht von der Haut aufgenommen wird, können Fragmente von Hyaluron eingesetzt werden. Diese HAF genannten Bestandteile besitzen ein geringeres molekulares Gewicht, wodurch die einzelnen Fragmente besser in die Haut eindringen können. Dort erhöhen sie die zelleigene Produktion von Hyaluron(säure) indem sie an den Rezeptoren der Zellen (CD44) andocken.

Preis - Kosten in Euro: 

500 - 1200

Fazit: 

Operationsart

Aufspritzung maximal mit loakler Anästhesie. Modellierung auch mit Vollnarkose

Operationsdauer

Aufspritzung 30Min bis 1h. Modellierung ca. 1h

Stationärer AufenthaltAufspritzung -, Modellierung 1 Tag

Pflege

1 - 2 Wochen keine Sauna oder Sonne/Solarium

Ergebnis

Meist sehr gut

Arbeitsfähigkeit

Nac ca. 1 Woche

Risiken

  • Rötungen
  • Juckreiz
  • Schwellungen
  • Infektionen

Haltbarkeit

NASHA Modellierung hält bis zu 3 Jahre

Krankenkasse

Keine Unterstützung

 

Ratgeber: 

Nach der Operation:

  • 1 - 2 Wochen keine Sauna oder Sonne/Solarium

Google Anzeige

Kommentare

Mittwoch, Mai 28, 2014 - 13:41
LaraMUC

Kann man sich vorher testen lassen, ob man diese Allergien kriegen kann? Jetzt wo der Sommer da ist, würde ich ungern 2 Wochen auf viel Sonne und Solarium verzichten nur wegen der Unterspritzung. Andererseits würde ich es nächste Woche eigentlich gerne ausprobieren. Gibt's Praxen bei denen so ein Test vorher durchgeführt wird?
LG Lara

Anzahl an Kommentaren: 7
Donnerstag, März 16, 2017 - 22:53
Sarah23

Servus,

ich hab 3 Jahre in einem Tattoo-Studio gearbeitet und wir hatten für Coverups ein großes Angebot. Beim Coverup mit Laser wird die Tätowierung teilweise oder ganz so aufbereitet, dass ein neues auch farbiges Bild aus dem alten Tattoo entstehen kann. Der Lasertherapeut führt dabei zuerst eine ganz normale Tattooentfernung der Teile vom Tattoo durch, die nicht mehr zum neuen Motiv passen.

Ihr solltet bei normalen Oberarm Tattoos mit ca. 4 Terminen zum Lasern rechnen. Je nach Tattoo mal mehr oder weniger. In jedem Termin wird die Stelle des Tattoos, die verschwinden soll, mit dem Laser nachgezeichnet. Der Laser konnte auf verschiedene Durchmesser oder Flächen eingestellt werden, so dass selbst ganz feine Linien oder Schattierungen sich gut aufhellen ließen.

Nach jeder Sitzung müsst ihr gut kühlen und immer einige Tage Pause zum Heilen einrechnen.
Wenn alles nach ein paar Wochen gut abgeheilt aufgehellt ist, kann danach das neue Tattoo gestochen werden :)

Grüße Sarah

Anzahl an Kommentaren: 12
Montag, März 31, 2014 - 20:57
eisbaerchen

Hi Bernadette,
so ganz pauschal kann man das nicht sagen. Da gibt es eine Menge an Einflussfaktoren, die leider sehr unterschiedlich kosten können. Wenn Du ins Ausland gehst gibts die Behandlung auch mal um die Hälfte günstiger, dafür gibts bei Problemen keine Rechtssicherheit. Die Hersteller haben auch ganz unterschiedliche Preise für den "gleichen" Filler. Und schliesslich kommt es noch darauf an, welches Füllmaterial Du in welcher Menge brauchst (Hyaluronsäure, Hydroxylapatit ...).
Lass dich einfach beraten ;)
lg eisbaerchen

Anzahl an Kommentaren: 6
Mittwoch, Februar 12, 2014 - 21:30
Valentina94

also ich würde sagen, dass ist Geschmackssache. Meine Meinung: Lass Dir zuerst mal ein Permanent-Makeup machen. Das hält ohne Auffrischung maximal 3 - 4 Jahre, meist eh deutlich kürzer. So kannst Du Dir das später immer noch überlegen. Ein Tattoo verblasst deutlich langsamer und geht nicht mehr von allein weg. Wenn Du das Tattoo entfernen willst musst Du mit einem Laser ran und dann wächst da wahrscheinlich gar nichts mehr ...
LG Val

Anzahl an Kommentaren: 1
Mittwoch, Juli 26, 2017 - 23:10
Enni-Lehmann

Hey Felina,

wie ist es denn aktuell bei Dir? Hattest Du schon ein paar Sitzungen und wie gut ist denn das Tattoo verblasst? Mich würde es auch extrem interessieren, was die Ärzte bei Dir gesagt haben, wie schnell man nach dem Lasern das neue Tattoo stechen kann bzw. wie lange die Haut braucht, um sich komplett zu erholen. Das dauert doch sicher ewig? Und dann vorher noch die ganzen Sitzungen bis alles mal so hell ist, dass es wie der Rest der Haut aussieht.

Ich hatte bis jetzt noch keinen Termin, sondern war nur im Tattoostudio und hab da gefragt. Die meinten nur das sie davon abraten würden und Tattoos covern wesentlich besser für die Haut wäre und auch in wenigen Wochen bzw. ein paar 2 Monaten schon fertig ist.

LG Enni

Anzahl an Kommentaren: 12