Aktuelle Themen

Spider veins - electrotherapy

Theme: 

This therapy is not recommended. It is the success immediately, but a large-scale treatment of the skin is not possible with the device. Typically, a small needle or even a bullet in some kind of gun is attached. Millimeters way is extremely heated the blood vessel by the needle is a bet.

Price - cost in euro: 

40 - 80

conclusion: 

Operation kindoutpatient
Operation durationapprox. 1 hour
Ability to workAfter 1-2 days
Costfrom about 200 euros per session
Notevery rare species of spider veins removal, new spider veins education possible

Advisor: 

Vor der Operation:

  • a

Nach der Operation:

  • a

Google Anzeige

Kommentare

Friday, December 2, 2016 - 04:00
Holly17

Hi Anouk,

ja das ist mittlerweile möglich! Noch vor ein paar Jahren waren Körperhaare nicht praktikabel einsetzbar. Dies lag vor allem daran, daß lange Zeit die Hautstreifen-Methode in der Haartransplantation eingesetzt wurde. Bei der Methode wird ein Hautstreifen vom Hinterkopf weggeschnitten, aus dem dann die vielen Haartransplantate durch Zerteilung des Steifens gewonnen werden.

Dadurch sind unschöne Narben am Hinterkopf entstanden. Das kann man durch längere Haare vor allem am Hinterkopf gut verdecken. In anderen Körperregionen ist das schon viel schwieriger. Darum kann man mit der Hautstreifen-Methode keine Körperhaare entnehmen. Bei der FUE-Methode wird kein Hautstreifen weggeschnitten, sondern die Haare werden mittels feinster Hohlnadeln einzeln entnommen. Aufgrund dieser feinen Entnahmetechnik bleiben die Areale fast narbenfrei und können auch für Körperhaare eingesetzt werden

Liebe Grüße Holly

Comment count: 3
Monday, September 1, 2014 - 22:44
Kathi19

Hi Marlene,
ich hatte auch eine Verbrennung durch einen Kochtopf, den meine Tochter aus Versehen umgekippt hat. Die Verbrennung war ähnlich groß. Mir hat Lasern nach 4 Behandlungen schon ganz gut weitergeholfen, allerdings ist der mittlere Teil der Narbe noch zu erkennen und die behandelte Haut hat auch noch eine leicht andere Farbe.

Mittlerweile denke ich, dass bei der Größe ein Kunsthaut-Transplantat besser gewesen wäre. Aber mit dem Gedanken muss man sich halt auch erstmal anfreunden. Meine Behandlung ist noch nicht abgeschlossen, also mal abwarten ...

Viel Glück
Kathi

Comment count: 2
Monday, December 5, 2016 - 15:06
Felicia30

Hallo zusammen,

mich würde das Thema für meinen Mann interessieren :) Körperhaare gibt es ja genug und mich würde es sehr interessieren, wie zuverlässig die Methode funktioniert. Dabei geht es mir aber weniger um die Haarverpflanzung an sich, sondern um die Quote oder Wahrscheinlichkeit wie viele von diesen haaren an der neuen Stelle dann dann überhaupt anwachsen. Und selbst wenn die Haare die Versetzung überleben, wie viele überleben dann die nächsten paar Jahre?

Die eigentliche Ursache des Haarausfalls mit der Haarverpflanzung ja nicht behoben oder?

GLG Felicia

Comment count: 3
Saturday, April 4, 2015 - 14:56
SavilaRoma

Ich hab mein OP mit 34 durchführen lassen. Bei mir war es ähnlich wie bei Dir. Ich habe mich nach meiner Scheidung fast nur noch von Kaffee und Zigaretten ernährt. Dabei ist mein Gewicht von 96 Kilo auf 74 Kilo gefallen und meine Haut hing besonders an den Beinen dann ganz schlimm runter.

Anfangs war mir das alles egal, aber 1 Jahr später wollte ich einfach im Sommer wieder raus unter Leute. Dann hab ich mir verschiedenen Kliniken angesehen und mich schliesslich für eine Klinik in Darmstadt entschieden, die OPs anbietet, bei der man die Narben unter dem Bikini verstecken kann.

2 Jahre danach bin ich überzeugt, das war die beste Lösung für mich. Informiere Dich gründlich, denn hässliche Narben sind nicht unbedingt schöner als die Hautlappen.

GLG Salvia

Comment count: 8
Tuesday, April 4, 2017 - 22:22
Tyler-19

Hallo Felicitas,
Wiederherstellungschirurgie ist zwar eine Wurzel der Plastischen Chirurgie, aber ich kenne in unserem Umfeld niemanden der X-Beine an Erwachsenen korrigiert hat. Normalerweise werden Fehlstellungen bereits in der Wachstumsphase bis zum 16ten Lebensjahr von Orthopäden bzw. Chirurgen behandelt. Wenn die X-Beine nicht in der Kindheit sondern nach einem Unfall entstanden sind, dann kann das am besten in darauf spezialisierten Kliniken für Knie- und Beinchirurgie operiert werden. Wenn der Arzt die OP als notwendig diagnostiziert, dann übernimmt die Kosten auch die Krankenkasse.

Viele Grüße Tyler

Comment count: 3